Transcription

Nov2021Kulturvielfaltseit 1919MonatsprogrammerservicKultuen- undKartTel97-22)89 5320(94efon 2

Klassik – Jazz – WeltmusikTheaGe in der ResidenzBei unserer Musikreihe im Max-Joseph-Saalerleben Sie vielversprechende Newcomer, selteneInstrumente und Ensembles mit ungewöhnlichenBesetzungen. Die Künstler führen mit eigenerModeration durchs Programm.Nachholtermin wegen Corona-Absage:Samstag, 27. November 2021, 19 UhrVerlegung vom 14. März 2020 und 22. Mai 2021Dauer ca. 1 Stunde ohne PauseBereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Kaupo KikkasDavid Orlowsky (Klarinette)David Bergmüller (Laute)Kompositionen von Henry Purcell (u.a. Music for awhile, Mighty Powers, The Queen’s dolour, Dido’sLament) und EigenkompositionenDavid OrlowskyEin prominenter Musiker kehrt mit neuen Farbenzurück: der Klarinettist David Orlowsky. Nach derAuflösung des „David-Orlowsky-Trios“ beschreitetder Musiker neue Wege, die er bei der Theatergemeinde erstmals in München vorstellt. Gemeinsam mit dem Lautenisten David Bergmüller hater ein Programm rund um Henry Purcell entworfen.Wohl kaum ein Komponist lotete die Abgründe dermenschlichen Stimme auf ähnliche Weise aus wieder englische Barockkomponist. Seine eindringlichen Melodien verzaubern das Publikum nochheute mit ihrer fast mystischen Klarheit – mehr als300 Jahre nach ihrer Entstehung. Sein Kompositionsstil hat Generationen von Musikern beeinflusst.Fernab historischer Aufführungspraxis übernimmtbei diesem Projekt die Klarinette den Gesang undbringt Purcells betörende Melodien zusammen mitLautenist David Bergmüller auf bisher ungehörteWeise zum Klingen. Im Wechsel mit den WerkenPurcells erklingen Eigenkompositionen des Duos.Preise: 7 35 / 7 30 / 7 26Schüler und Studenten 7 10 an der AbendkasseKartenvorverkauf auch an Nichtteilnehmer unterTel. 49 (0)89 53297-1192

Liebe Theatergemeinde,liebe Kulturfans,Danke für Ihre Treue. Die Münchner Bühnen spielen wieder für Sie und freuen sich über glückliche Gesichter,Applaus und Emotionen. Zahlreiche Premieren, neueSpielstätten und leidenschaftliche Ensembles suchen ihrPublikum – und Sie sind da!Wir haben uns bei der TheaGe entschieden, die Veranstaltungen der Theater ganz nach vorne zu stellen. Im Monatsprogramm und bei unseren persönlichen Empfehlungenfür Sie. Wir fühlen uns den Bühnen und Ihnen, dem Publikum, gleichermaßen verbunden und verpflichtet.Vieles, was pausieren musste, wird jetzt nachgeholt und esgibt ein reichhaltiges Programm. Wir werden es nach undnach wieder um TheaGe-Veranstaltungen ergänzen. Dabeimöchten wir unser Profil als Kulturvermittler schärfen.Uns hilft der anregende Austausch mit Ihnen und mit denTheatergemeinden anderer Städte. In Hamburg, Berlin,im Ruhrgebiet oder in Wien gibt es Verbündete. WusstenSie, dass Sie deren Kulturservice ebenfalls nutzen können?Bei der Planung des nächsten Städtetrips ist also einTheaterbesuch ganz einfach. Mehr dazu unterwww.theage-muenchen.de/bundUnsere Tagesfahrten und Reisen möchten Sie ebenfallsinspirieren, in das Kulturleben andernorts einzutauchen.Tipp: Advent in Salzburg oder Silvester in Dresden. Genießen Sie das Leben mit dramatischen Momenten im Theater, mit anregenden Perspektiven auf Reisen und mitfröhlichen Begegnungen. Dann wird der November bunt!IhreJennifer BeckerVorsitzende des VorstandsTheatergemeinde e.V. MünchenKundenservice:Di. bis Do. 8:30 – 12 Uhr und 13 – 17 UhrKartenbestellung: Tel. 49 (0)89 53297-222Fax: 49 (0)89 chen.deTheaGe Theatergemeinde e.V. MünchenGoethestraße 24, 80336 MünchenPostfach 15 19 06, 80051 München3

Jetzt schon sichern .Freitag, 31. Dezember, 18 Uhr, NationaltheaterGiudittaOperette von Franz LehárIn deutscher Sprache mit Übertiteln in deutscherund englischer Sprache; NeuproduktionInszenierung: Christoph MarthalerMusikalische Leitung: Gábor KáliMit Vida Miknevinc̆iūtė, Daniel Behle, JochenSchmeckenbecher, Sebastian Kohlhepp u.a.Preiskategorien I – VI:7 207 / 7 180,50 / 7 154 / 7 123,50 /7 91 / 7 63Samstag, 8. Januar 2022, 19 Uhr, NationaltheaterLa traviataOper von Giuseppe Verdi, in italienischer Sprachemit Übertiteln in deutscher und englischer SpracheInszenierung: Günter KrämerMusikalische Leitung: Giedre· S̆lekyte·Mit Aleksandra Kurzak, Kayleigh Decker,Daria Proszek, Dmytro Popov, Simon Keenlyside,Galeano Salas u.a.Altersempfehlung ab 12 JahrenDauer ca. 3 Std. 5 Min., zwei Pausen Wilfried HöslPreiskategorien I – VII:7 138,50/7 120,50/7 99/7 77/7 54/7 33/7 13Szene aus „La traviata“Freitag, 31. Dezember, 18 Uhr, GärtnerplatztheaterDrei Männer im SchneeRevueoperette von Thomas Pigor nach dem Romanvon Erich Kästner; Musik von Konrad Koselleck,Christoph Israel, Benedikt Eichhorn, Thomas PigorInszenierung: Josef E. KöpplingerMusikalische Leitung: Andreas PartillaChoreografie: Adam CooperAltersempfehlung ab 10 JahrenDauer ca. 2 Std. 50 Min, eine PausePreiskategorien I – IV:7 106 / 7 93,50 / 7 81 / 7 72Bitte schriftliche Anmeldung mit Formular S. 234

TheaterTheaterangeboteHier stellen wir Ihnen unsere Theaterangebote für November vor, und auch das Programm auf den kleinen Bühnen,die das Münchner Volkstheater und das Residenztheaterzusätzlich bespielen. Die Spielpläne der großen Bühnen,des „Resi“, des Volkstheaters, der Staatsoper, des Gärtnerplatztheaters und der Kammerspiele finden Sie wiegewohnt in der Heftmitte. Weitere Informationen undPremierenkritiken zu diesen Häusern finden Sie 2Blutenburgtheater, Blutenburgstraße 354., 10., 16., 24., 30.11., 20 UhrSherlock Holmes & Der Hund von BaskervilleKriminalstück nach Arthur Conan DoyleDeutsches Theater, Schwanthalerstraße 13bis 9.1.22, diverse Termine und UhrzeitenDer Schuh des ManituMusical nach dem Kult-Film von Michael Bully HerbigHofspielhaus, Falkenturmstraße 86., 10., 13.11., 20 Uhr; Einlass 19 UhrRichard III.Schauspiel nach William ShakespeareInszenierung: Sascha FerschMit Mira Huber, Götz Otto und David Hang Chris HirschhäuserMit Richard III. hat Shakespeare den perfekten Bösewicht geschaffen, einen zeitlosen Archetyp, eine Projektionsfläche fürdas Machtstreben und die Skrupellosigkeit in der Politik, aberauch die Verletzlichkeit des Egos. Ein Abend voller Spielfreude,zwischen Tragik und Komik, zwischen Wahnsinn und Genialität.Götz Otto als Richard III.5

TheaterangeboteKomödie im Bayerischen Hof, Promenadeplatz 6bis 2.12., diverse Termine und UhrzeitenVier Stern StundenKomödie von Daniel Glattauer. Mit Günther Maria Halmer,Janina Hartwig, Daria Trenkwalder und Florian OdendahlKünstlerhaus am Lenbachplatz7.11., 18 Uhr1. Portraitkonzert Opernstudio der Bayerischen StaatsoperLiederabend mit Jessica Niles, Sopran und Andrew Hamilton,Bariton; Klavier: Michael Pandya26.11., 20 UhrPaul Zauner & Jan KorinekDer österreichische Jazzposaunist Paul Zauner spielt zusammenmit Jan Korinek, Jazz- und Bluespianist aus Prag.28.11., 18 UhrDie WinterreiseLesung mit Musik frei nach Motiven von Franz SchubertMit Hugo Siegmeth, Bassklarinette, Sopran- und Tenorsaxophon; Axel Wolf, Laute und Theorbe; Rezitation: Stefan Hunstein30.11., 19:30 UhrAndreas Rebers: „Ich helfe gern“Kabarettist und Satiriker Andreas Rebers sieht auch in seinemaktuellen Soloprogramm wieder genau hin.Metropoltheater, Floriansmühlstr. 5, U 6 – Haltestelle Freimann Jean-Marc Turmesbis 19.11., diverse Termine, jeweils 19:30 Uhr4.48 PsychoseSchauspiel von Sarah Kane; Inszenierung: Jochen SchölchMit Judith Toth und Thomas MeinhardtSzene aus „4.48 Psychose“, im Bild Judith Tothab 23.11., diverse Termine, jeweils 19:30 UhrWahrheitenSchauspiel von Lutz Hübner und Sarah NemitzIn dem Vier-Personen-Kammerspiel legt eine einzige SMS-Nachricht eine 17-jährige Freundschaft in Schutt und Asche.6

TheaterangebotePrinzregententheater, Prinzregentenplatz 1216.11., 19:30 Uhr (Premiere), 19.11., 19:30 Uhr, 21.11., 18 UhrWerkeinführung jeweils 45 Minuten vor VorstellungsbeginnL’occasione fa il ladro (Gelegenheit macht Diebe)Oper von Gioachino Rossini; Regie: Bettina BruinierMünchner Rundfunkorchester; Leitung: Patrick HahnDie Theaterakademie August Everding und die Hochschule fürMusik und Theater München mit dem Master-Studiengang Musiktheater/Operngesang zeigen die abenteuerlustige Verwechslungskomödie von Rossini. Es stellt sich die Frage: Wer liebt hiereigentlich wen?Residenztheater im Cuvilliéstheater7.11., 19 Uhr (Einführung 18:30 Uhr), 25., 29.11., 20 UhrDie Wolken, die Vögel, der ReichtumSchauspiel von Thom Luz nach Motiven von AristophanesInszenierung: Thom Luz19., 21., 30.11., 19:30 UhrAgnes BernauerSchauspiel von Franz Xaver KroetzInszenierung: Nora SchlockerTeamtheater Tankstelle, Am Einlass 2a5., 11., 20., 24.11., 20 UhrProject S.T.R.I.P.von Ram Ganesh Kamatham; Regie: Jacoub EisaMit Gregor Schleuning, Franziska Maria Pößl, Faris Saleh,Daniela Voß und Timo WenzelV0lkstheater, Bühne 2 & 3, Tumblingerstraße 29Das neue Münchner Volkstheater hat gleich drei Bühnen!Den Spielplan der großen Bühne (600 Plätze) finden Sie inder Heftmitte. Das Programm auf Bühne 2 (200 Plätze) undBühne 3 (100 Plätze) stellen wir zum Saisonauftakt hieretwas ausführlicher vor.1.11., 20 Uhr, 12.11., 19 Uhr, 13., 14.11., 20 Uhr, Bühne 2Unser Fleisch, unser Blut (UA)von Jessica Glause und EnsembleDie Regisseurin entwickelt zusammen mit dem Ensemble einenTheaterabend mit viel Live-Musik und Humor zum ThemaFleischkonsum, denn schließlich steht der Neubau des Volkstheaters im Schlachthofviertel.4., 5.11., 19 Uhr, Bühne 3Criminal Tribes Act: ExtendedEine Produktion im Rahmen von SPIELART; in englischer Spracheund Kannada mit deutschen UntertitelnDas Projekt des indischen Regisseurs Sankar Venkateswaranuntersucht Formen der sozialen Ausgrenzung in Indien undderen Legitimation durch die Kolonialgeschichte.7

Theaterangebote / Familienangebote5., 6.11., 20 Uhr, Bühne 2Felix KrullSchauspiel nach Thomas Mann; Inszenierung: Bastian KraftThomas Manns hinreißende Memoiren eines gerissenen Kriminellen und Fantasten für die Bühne adaptiert.21.11., 19 Uhr, 23., 24.11., 20 Uhr, Bühne 2cloud*s*cape (UA)Eine Trap-Oper von Tobias Frühauf zur Klimakrise25., 26.11., 20 Uhr, Bühne 3AmsterdamSchauspiel von Maya Arad Yasur; Inszenierung: Sapir HellerDie Protagonistin, eine schwangere, israelische Violinistin,wohnhaft in Amsterdam, findet eine Gasrechnung von 1944vor ihrer Tür; eine Reise in die Vergangenheit beginnt. Gabriela Neeb27.11., 19 Uhr, Bühne 2HerkunftSchauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Saša Stanišić,in dem es um das Konstrukt Heimat geht. Insz.: Felix HafnerJan Meeno Jürgens, Jakob Immervoll und Pola Jane O’MaraWeitere Bühnen / BonuspartnerFür weitere Veranstaltungen unserer Bonuspartner erhaltenTeilnehmer*innen der TheaGe ermäßigten Eintritt.Mehr Infos: te14.11., 16 Uhr, 27.11., 17 Uhr, GärtnerplatztheaterPumucklMusical von Franz Wittenbrink u. Anne X. Weber nach Ellis KautFür Kinder ab 6 Jahren; Dauer ca. 2 Std., eine PauseKarten für Erwachsene zum erm. TheaGe-Preis / Kinder: 7 8Impressum:Das Monatsprogramm wird herausgegeben von der Theatergemeinde e.V.München (VR4180, Anschrift und Kontakt siehe S. 3)Verantwortlich für den Inhalt: Jennifer Becker, Vorsitzende des VorstandsRedaktion:Iris Bramsemann, Katrin Kaiser, Luise Ramsauer, Susanne ZimmermannDruck: Fibo Druck- und Verlags-GmbH, 82061 NeuriedDruckauflage: 10.000 Exemplare8

TheaGe-BonusprogrammErmäßigte Preise erhalten Sie nicht nur beimKartenkauf direkt über uns, sondern auch beiunseren Bonuspartnern bei Vorlage Ihres Teilnehmerausweises. Judith BussSchauburg – Theater für junges Publikumder Landeshauptstadt MünchenFranz-Joseph-Straße 47, 80801 MünchenKarten per Telefon: 49 (0)89 233 371-55Karten per Mail: [email protected] Schauburg am ElisabethplatzDie Schauburg ist eines der größten und renommiertesten Theater für junges Publikum in derBundesrepublik Deutschland und versteht sich alsein offenes Haus der darstellenden Künste für alleAltersgruppen. Hier eine Auswahl aus dem November-Spielplan: holperdiestolper (ab 2 J.) zeigtTheater für alle, die schon laufen können. ZweiSchauspielerinnen und eine Puppe begeben sichin die Werkstatt des Gehens. In Hunderte Kinderim wilden Kampf (ab 5 J.) entwirft der norwegische Autor Eirik Fauske ein poetisches Universumfür Kinder, in dem es ihnen möglich wird, Abenteuerlust und Ängste, Trauer und Freude auf spielerische Weise zu erproben. Die Schauburg steht Kopfim Onlinekrimi Tatort Schauburg von KatharinaMayrhofer (ab 9 J.). Es verschwinden Sachen, ständig gibt es unerklärliche Überschwemmungen undmanchmal erklingt mysteriöser Gesang. Von zuHause aus steuert das Publikum den Agenten wieeinen Avatar durch die Gänge der Schauburg underhält einen exklusiven Blick hinter die Kulissen.Corpus Delicti (ab 15 J.), das Drama von Juli Zeh,zeichnet das dystopische Bild einer Gesellschaftim Gesundheitswahn im Jahre 2057.Ihr TheaGe-Bonus:Tickets für Erwachsene 7 10, jedes Kind 7 3(gilt nicht für Gastspiele und Premieren)Gesamter Spielplan: www.schauburg.net9

Kulturreise Semperoper Dresden/Matthias Creutziger30. Dezember 2021 – 2. Januar 2022Musikalischer Jahreswechsel in DresdenSemperoper außenDonnerstag, 30. Dezember: Anreise Dresden,Konzert der Staatskapelle Dresden (optional)Morgens Abfahrt nach Dresden mit Ankunft amNachmittag im stilvollen First-Class-Hotel „TheWestin Bellevue“ direkt an der Elbe gegenüberder Dresdner Altstadt, Zimmer mit Elbblick. Um16:30 Uhr erwartet Sie ein kleines kalt/warmesSnackbuffet an der Bar des Hotels sowie ein GlasSekt. Um 19 Uhr Möglichkeit zum Konzertbesuch.Die Staatskapelle Dresden unter der Leitung vonChristian Thielemann spielt Highlights aus Filmmusik, Schlager und Operette der 1920er-Jahreim festlichen Ambiente der Semperoper. Solisten:Hanna-Elisabeth Müller, Sopran; Saimir Pirgu,Tenor und Igor Levit, Klavier. Aufpreis für eine Karteder dritten Kategorie 1 180 (Plätze im Parkett).Freitag, 31. Dezember: Musikstadt Dresden,Silvesterkonzert im neuen KulturpalastNach dem Frühstück Führung durch die MusikstadtDresden – hier lernen Sie die Gräfin Cosel, die berühmte Maitresse August des Starken kennen, dieim Taschenbergpalais residierte. Im barocken Zwinger kommen Nymphen zu Wort, die von Festen derdamaligen Zeit berichten, dann Führung durch Gottfried Sempers prachtvolles Opernhaus. Um 15 Uhrbesuchen Sie das traditionelle Silvesterkonzert imneuen Dresdner Kulturpalast. Es spielt die DresdnerPhilharmonie unter der Leitung von Marek Janowski.Solisten: Camilla Nylund, Sopran und MaximilianSchmitt, Tenor. Auf dem Programm stehen u.a.Werke von Johann Strauß. Abends serviert manIhnen im stilvollen Rahmen unseres Hotels einfestliches 5-Gang-Feinschmecker-Menü inkl. korrespondierender Weine sowie Flanierkarte für denBallsaal des Hotels. Um Mitternacht begrüßen Siedas neue Jahr mit einem Glas Champagner undeinem hoteleigenen Höhenfeuerwerk vor derDresdner Altstadtsilhouette. Mitternachtsbuffet.10

Samstag, 1. Januar: Lessingstadt KamenzVormittags Fahrt in die 40 km von Dresden entfernte Stadt Kamenz, dem Geburtsort Lessings.Auf einer Führung besichtigen Sie u.a. das LessingMuseum, die Klosterkirche und das SakralmuseumSt. Annen. Gemeinsames Mittagessen in einemtypischen Restaurant. Rückkunft in Dresden amNachmittag. Abends erleben Sie in der Semperoper„Die Fledermaus“ von Johann Strauß unter dermusikalischen Leitung von John Fiore.Sonntag, 2. Januar: Kügelgenhaus, RückfahrtAb 10:30 Uhr Führung durch das Kügelgenhaus,das sich am früheren Wohnort des Malers Gerhardvon Kügelgen befindet, der von 1808 bis 1820 mitseiner Familie in der Dresdner Neustadt lebte. Seit1981 ist hier ein Museum mit zeittypischen Möbelneingerichtet, in dem an die herausragende Bedeutung Dresdens im Zeitalter der Romantik erinnertwird. In neun thematisch gestalteten Räumen werden die Familie Kügelgen und ihre prominentenGäste sowie die wichtigsten Vertreter der Romantikvorgestellt, z.B. Schriftsteller wie Friedrich Schlegelund Ludwig Tieck, Maler wie Philipp Otto Runge,Caspar David Friedrich und Carl Gustav Carus oderKomponisten wie Carl Maria von Weber, Clara undRobert Schumann und Richard Wagner. Der Besuchvon Johann Wolfgang von Goethe bei Kügelgen wirdbesonders gewürdigt. Sehenswert ist auch daswieder eingerichtete Atelier des Malers sowie diereich bemalten Holzdecken aus dem 17. Jhd. Danach gemeinsames Mittagessen im historischenRestaurant „Kügelgenhaus“. Heimreise.Leistungen:– Fahrt im modernen Luxus-Reisebus ab München– 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im FirstClass-Hotel „The Westin Bellevue“– 2 Mittagessen inkl. 1 Glas Wein,Wasser u. Kaffee– Snackbuffet und ein Glas Sekt zur Begrüßung– 1 Karte Kat. 1 „Die Fledermaus“ in der Semperoper– 1 sehr gute Karte Silvesterkonzert im Kulturpalast– 5-Gang-Gala-Dinner im Hotel inkl. Getränke undMitternachtsbuffet (Wert 1 200)– Stadtführungen inkl. Eintrittsgelder– gesetzliche InsolvenzversicherungPreis pro Person: DZ 7 1470; EZ-Zuschlag 7 210Programmänderungen vorbehalten.Derzeit besteht im Bus Maskenpflicht!Kontakt und weitere Informationen:Frau Schmitzer Tel. 49 (0)89 53297-152oder per Mail: [email protected]: ars musica / Vermittler: TheaGeWeitere Kulturreisen mit der Theatergemeindesiehe www.theage-muenchen.de/kulturreisen11

SpielpläneTheater im NovemberFür alle Theater können Sie auchohne Aufruf 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin noch verfügbareKarten bestellen.Lesen Sie unsere Kurzkritikenunter mänderungen vorbehalten. Ballett Karten nur über das TheaterPrem. Premiere Mit EinführungFam. Familienvorstellung,verbilligte Kinderkarten möglichPlm. PlatzmieteR Restkarten mit er18:00 Effingers19:00 Die drei Musketiere19:30 Edward II.Mo. 01.---19:30 Gott---Di. 02.---20:00 Graf Öderland---Mi. 03.---20:00 Graf Öderland---Do. 04.19:30 Das Medium---19:30 Dekalog---Sa. 06. 19:00 Il trovatore19:30 Der Barbier von Sevilla20:30 Die Politiker19:30 Lulu19:30 Der SelbstmörderSo. 07. 11:00 2. Akademiekonzert19:30 Jewels11:00 Suchers Musikalische Welten18:00 Das Medium19:00 Like Lovers Do18:30 Hamlet19:30 Der SelbstmörderSo. 07.Mo. 01. 18:00 Tosca18:00 Die ZauberflöteDi. 02. 19:00 Die Nase (Nos)19:30 Das MediumMi. 03. 19:00 Il trovatore---Do. 04. ---19:30 UndineFr. 05. 19:00 Die Nase (Nos)Plm.BFam.Prem.BBFr. 05.Prem.Sa. 06.Mo.08.20:00 2. Akademiekonzert19:30 Undine---19:30 Lulu19:30 GymnasiumMo.08.Di. 09.20:00 2. Akademiekonzert19:30 Das Medium20:00 Lesung: Zeruya Shalev19:00 Lesung: Bruder Eichmann19:30 GymnasiumDi. 09.---20:30 Ich bin’s Frank20:00 Graf Öderland19:30 Edward II.Mi. 10.19:30 Der Barbier von Sevilla------20:00 Lesung: 1700 Jahre jüd. LebenDo. 11.19:30 Lulu20:00 Lesung: Sven RegenerFr. 12.18:00 Die Träume der Abwesenden19:30 Edward II.Sa. 13.19:00 Eure Paläste sind leer18:30 Gott19:30 Der SelbstmörderSo. 14.20:00 Like Lovers Do19:30 Die drei Musketiere19:30 GymnasiumMo. 15.Mi. 10. 19:00 CarmenPlm.Do. 11. --Fr. 12. 19:30 Die VögelPlm.19:30 Amors Fest---Sa. 13. 19:00 CarmenPlm.19:30 Eugen Onegin19:30 Eure Paläste sind leerFam.Prem.So. 14. 19:00 Die Vögel16:00 PumucklMo. 15. ---10:30 Pumuckl20:00 LiederabendDi. 16. ---10:30 Pumuckl19:30 Der Barbier von Sevilla19:00 Effingers19:30 Gott---Di. 16.Mi. 17. 19:30 CarmenFam.19:30 Im weißen Rössl19:30 Effingers19:30 Gott---Mi. 17.Do. 18. 19:00 Die VögelPlm.19:30 Der Barbier von Sevilla20:00 Bayerische Suffragetten---19:30 Der Kaufmann von VenedigDo. 18.19:30 Im weißen Rössl---19:30 Lulu19:30 Der Kaufmann von VenedigFr. 19.19:30 Im weißen Rössl20:30 Die Räuberinnen19:30 Gott---Sa. 20.18:00 Der Barbier von Sevilla19:00 Jeeps11:11 Kabarett: „Saubande“20:00 Lesung: Stefanie SargnagelSo. 21.Mo. 22. ------20:00 Eure Paläste sind leer19:30 Der Kreis um die Sonne19:30 Die Tragödie des MacbethMo.22.Di. 23. ---19:30 Eugen Onegin20:00 Lesung: Edgar Selge19:00 Hamlet---Di. 23.Mi. 24. 19:00 Carmen19:30 Undine20:30 Die Politiker19:00 Hamlet---Mi. 24.20:00 Jeeps20:00 Die drei Musketiere19:30 Edward II.Do. 25.20:00 Lesung: Eduard Louis---19:30 GymnasiumFr. 26.19:30 Der Sprung vom Elfenbeinturm20:00 Was der Butler sah20:00 Lesung: Poetry SlamSa. 27.Fr. 19. 19:00 CinderellaPrem. BSa. 20. 19:00 CarmenSo. 21. 18:00 CinderellaDo. 25. 19:30 CinderellaPlm.Plm. BPlm. BFr. 26. 19:00 Der Freischütz19:30 UndineSa. 27. 19:30 JewelsSo. 28. 18:00 JewelsMo. 29.19:30 Der FreischützDi. 30. ---1219:30 Anna BolenaFam.BPrem.BPrem.16:00 Graf ÖderlandKb.B17:00 PumucklB11:00 Kammerkonzert18:00 Anna Bolena20:00 Bohren & der Club of Gore17:00 Die Träume der Abwesenden19:30 Der SelbstmörderSo. 28.20:00 Liederabend19:30 Der Sprung vom Elfenbeinturm------Mo.29.------------Di. 30.Plm.Fam.13

Kulturführungen „Indoor“Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch über die aktuell geltenden Corona-Regelungen (2G, 3G oder 3G-plus).Während IhresBesuches ist das Tragen einer FFP-2 oder OP-MaskePflicht. Bitte planen Sie vor der Führung genügendZeit zum Kauf Ihrer Museumseintrittskarte ein!Donnerstag, 25. November, 13:30 – 15:15 UhrHaus der Kunst, Prinzregentenstr. 1Heidi Bucher. MetamorphosenLeitung: Manuela LövenichPreis: 1 18, zzgl. Eintritt: 1 14 / erm. 1 10Dienstag, 30. November, 10:30 – 12:15 UhrBayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3Engel. Vom Himmel hoch, da komm ich her.Leitung: Manuela LövenichPreis: 1 18, zzgl. Eintritt: 1 7 / erm. 1 6Mittwoch, 1. Dezember, 11:45 – 12:45 UhrDonnerstag, 2. Dezember, 10:15 – 11:15 UhrFreitag, 3. Dezember, 10:15 – 11:15 UhrDonnerstag, 16. Dezember, 11 – 12 UhrMünchner Residenz, Max-Joseph-PlatzResidenz Teil 1: „Reiche Zimmer“Prunkräume vom 16. bis 18. JahrhundertLeitung: Georg ReichlmayrPreis: 1 18, zzgl. Eintritt: 1 9 / erm. 1 8Mittwoch, 1. Dezember, 13 – 14 UhrDonnerstag, 2. Dezember, 11:30 – 12:30 UhrFreitag, 3. Dezember, 11:30 – 12:30 UhrDonnerstag, 16. Dezember, 12:30 – 13:30 UhrMünchner Residenz, Max-Joseph-PlatzResidenz Teil 2: „Homer, Goethe und Wagner:Der Königsbau Ludwigs I.“Leitung: Georg ReichlmayrPreis: 1 18, zzgl. Eintritt: 1 9 / erm. 1 8Mittwoch, 15. Dezember, 14 – 15 UhrMittwoch, 15. Dezember, 15:30 – 16:30 UhrDonnerstag, 16. Dezember, 14 – 15 UhrDonnerstag, 16. Dezember, 15:30 – 16:30 UhrMünchner Residenz, Max-Joseph-PlatzResidenz Teil 3: „240 Jahre Idomeneo:Mozart im Cuvilliéstheater“Leitung: Georg Reichlmayr / Preis: 1 18zzgl. Eintritt Cuvilliéstheater: 1 5 / erm. 1 414

Mittwoch, 8. Dezember, 14:15 – 15:45 Uhr(Zusatztermin in Vorbereitung)Lenbachhaus, Luisenstraße 33Joseph Beuys zum 100sten GeburtstagLeitung: Dr. Angelika Grepmair-MüllerPreis: 1 18, zzgl. Eintritt: 1 10 / erm. 1 5Donnerstag, 9. Dezember, 10:30 – 12 UhrBayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3Glanzvolle GlückwünscheGeburtstagsgaben für Prinzregent LuitpoldLeitung: Manuela LövenichPreis: 1 18, zzgl. Eintritt: 1 7 / erm. 1 6Mittwoch, 15. Dezember, 14:45 – 16:45 UhrDonnerstag, 16. Dezember, 14:45 – 16:45 UhrBayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3Krippen – Die bezaubernde Krippensammlungdes Bayerischen NationalmuseumsLeitung: Manuela LövenichPreis: 1 18, zzgl. Eintritt: 1 7 / erm. 1 6Kulturführungen „Outdoor“Dienstag, 9. November, 13:45 – 15:15 UhrTreffpunkt: vor der OperDie Münchner MaximilianstraßeDie Prachtstraße von Maximilian I.Leitung: Manuela Lövenich / Preis: 1 15Mittwoch, 17. November, 13:45 – 15:45 UhrTreffpunkt: Ecke Bahnhofsplatz / Schützenstraße(vor Galaria Karstadt / Kaufhof )Bauten der PrinzregentenzeitNeubauten für alle LebensbereicheLeitung: Manuela Lövenich / Preis: 1 15f# emaleheritageMittwoch, 8. Dezember, 13:30 – 15:30 UhrTreffpunkt: Königsplatz vor der AntikensammlungEnde: LudwigstraßeSuffragetten, Amazonen und Göttinnen –Frauenbewegung, Frauenbilder und Frauenrollenvor 100 JahrenLeitung: Georg Reichlmayr / Preis: 1 18Alle Termine „Indoor“ und „Outdoor“ sind unterVorbehalt. Virtuelle Führungen sind bereits imVerkauf! Aktuelle Informationen finden Sie unterwww.theage-muenchen.de/kulturfuehrungen15

KonzertKonzertkalender NovembervormittagsnachmittagsE mit EinführungFreitag, 5. November20 Uhr, IsarphilharmonieMünchner Philharmoniker: 1. Konzert Konzertzyklus HSolist: Alexandre Kantorow, Klavier; Leitung: Valery GergievWerke von Tschaikowsky und Bruckner Wilfried HöslMontag, 8. November20 Uhr, NationaltheaterBayerisches Staatsorchester: 2. AkademiekonzertSolistin: Sophie Pacini, Klavier; Leitung: Vladimir JurowskiDmitri Schostakowitsch: zwei Stücke von Domenico Scarlattiop. 17; Scherzo op. 7; zwei Stücke für Streichoktett op. 11;„Tahiti-Trott“ op. 16; Auszüge aus der Musik zum Stummfilm„Das neue Babylon“ op. 18 und aus der Schauspielmusik„Die Wanze“ op. 19Generalmusikdirektor Vladimir JurowskiDienstag, 9. November20 Uhr, NationaltheaterBayerisches Staatsorchester, Programm siehe 8. NovemberFreitag, 12. November19:30 Uhr, Max-Joseph-Saal in der ResidenzMeisterkonzert der Residenz-SolistenMit Emilie Jaulmes, HarfeWerke von Verdi, Dittersdorf, Vivaldi, Smetana und Mozart20 Uhr, IsarphilharmonieMünchner Philharmoniker: 2. Konzert Konzertzyklus CSolistin: Mojca Erdmann, Sopran u.a.; Leitung: Zubin MehtaWerke von George Crumb und Richard Strauss16

Konzertkalender November / Vorschau DezemberEMittwoch, 17. November20 Uhr, Prinzregententheater; 19:30 Uhr KonzerteinführungMünchner Symphoniker: Nacht und TräumeSolistin: Katrien Baerts, Sopran; Leitung: Kevin John EduseiFranz Schreker: Kammersymphonie; Samy Moussa: NocturneClaude Vivier: „Lonely Child“ für Sopran und KammerorchesterMaurice Ravel: „Daphnis et Chloé“ Suite Nr. 2Samstag, 20. November19 Uhr, Hubertussaal im Schloss NymphenburgVivaldi: Die vier JahreszeitenGrazer Barock Solisten; Leitung: Felix Harutyunyan20 Uhr, Herkulessaal in der ResidenzHerbstkonzert der Jungen Münchner SymphonikerMusikalische Leitung: Bernhard KochAntonín Dvor̆ák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88Richard Strauss: Hornkonzert Nr. 1 in Es-Dur op. 11Freitag, 26. November20 Uhr, Cuvilliés-Theater in der ResidenzFestkonzert der Residenz-SolistenMit Emilie Jaulmes, Harfe u.a.Werke von Rossini, Vivaldi, Bellini, Mozart und SmetanaSamstag, 27. November19 Uhr, Max-Joseph-Saal in der ResidenzReihe „TheaGe in der Residenz“David Orlowsky (Klarinette) & David Bergmüller (Laute)Mehr Infos siehe Seite 2Sonntag, 28. November19 Uhr, Hubertussaal im Schloss NymphenburgChristmas CarolsMünchner Knabenchor; Leitung: Ralf Ludewig19:30 Uhr, Herkulessaal in der ResidenzMeisterkonzert der Residenz-SolistenMit Andreas Skouras, Klavier; Emilie Jaulmes, Harfe und JanineSchöllhorn, Flöte; Werke von Verdi, Liszt, Beethoven und MozartMontag, 29. November18:30 Uhr, Herkulessaal in der ResidenzKlassik vor Acht: Giuseppe Guarrera (Klavier)Klavierabend; Schumann: Papillons op. 2Beethoven: Klaviersonate D-Dur op. 10/3Mussorgsky: Bilder einer AusstellungFreitag, 10. Dezember20 Uhr, IsarphilharmonieMünchner Philharmoniker: 3. Konzert Konzertzyklus CSolist: Rudolf Buchbinder, Klavier; Leitung: Valery GergievBeethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58Prokofjew: Symphonie Nr. 5 B-Dur op. 10017

Konzertkalender Vorschau DezemberJubiläumsfestival: Musik aus drei JahrhundertenIm Kloster Andechs am Ammersee – jetzt im Vorverkauf!Moderation bei allen Veranstaltungen: Annekatrin HentschelFreitag, 10. Dezember19:30 Uhr, Kloster Andechs, Florian-StadlBeethoven / Saint-Saëns / ArenskyHenschel Klavier-TrioSamstag, 11. Dezember11 Uhr, Kloster Andechs, Florian-StadlPiazzolla / Beethoven / SchostakowitschGoldmund Quartett & Alexander Krichel, Klavier15 Uhr, Kloster Andechs, Florian-StadlBeethoven / Arensky / Dvor̆ákHenschel Quartett & Raphael Paratore, Violoncello19 Uhr, Kloster Andechs, Florian-StadlBeethoven: 5 Sonaten für Klavier & VioloncelloMargarita Oganesjan, Klavier; Hendrik Blumenroth, VioloncelloSonntag, 12. Dezember15 Uhr, Kloster Andechs, Florian-StadlArensky / Piazzolladelian::quartett & Maria Reiter, Akkordeon19 Uhr, Kloster Andechs, Florian-StadlBeethoven / Dvor̆ák / GeninHenschel Quartett & Margarita Oganesjan, KlavierAktuelle Infos und verfügbare Kartenkontingente itte informieren Sie sich vor Ihrem Veranstaltungsbesuchdirekt beim Theater oder Veranstalter über die aktuellgeltenden Corona-Regelungen (2G, 3G oder 3G-plus).Bei allen in diesem Monatsprogramm aufgeführtenVeranstaltungen sind Programmänderungen vorbehalten.Kartenbestellungen sind über unsere Homepage, per Fax,Mail oder Telefon möglich. Kontaktdaten siehe S. 3 unten.TheaGe-BonusprogrammSalon im Café Luitpold11. – 20. November 19 – 20:30 UhrBrienner Straße 11Beethoven Zyklus – 32 KlaviersonatenStudierende der Hochschule für Musik und Theater spielen an zehn aufeinanderfolgenden TagenBeethoven-Sonaten.Tickets über den Veranstalter! Kontakt und Infoszum 18

TheaGe-BonusprogrammTollwood Winterfestival 202124. November – 23. DezemberTheresienwiese MünchenTollwood, Münchens Kulturfestival, lässt auch indiesem Winter die Stadt leuchten. Mit einem fantastischen Weihnachtsmarkt, mit Musik und Performances, mit Kunsthandwerk und biologischenKöstlichkeiten aus aller Welt. Am Eingang empfängt die Besucher*innen eine imposante 12 Meterhohe Phoenix-Skulptur. Ganz neu sind eine Eisstockbahn und der „Zauberwald“ mit glitzerndenSkulpturen. In drei Marktzelten findet jeder fürjeden ein Weihnachtsgeschenk, in der legendärenFood-Plaza gibt es feinste Speisen natürlich auchvegetarisch und vegan und im Hexenkessel wirdendlich wieder adventlich abgerockt mit tollenBands aus München und der Region. ÖkologischesEngagement wird auf dem Festival seit jeher großgeschrieben und der Aktionsort wird eindrücklichzeigen, wie die Energiewende machbar ist. Tollwoods Weihnachtsmarkt ist auch in diesem Jahrein einzigartiges Erlebnis. Eintritt frei!Öffnungszeiten: Mo – Fr ab 14 Uhr, Sa/So ab 11 UhrMehr Informationen unter: www.tollwood.deVeranstalter Stück & WerkeDonnerstag, 2. Dezember, 20 UhrAllerheiligen-Hofkirche, Residenzstraße 1Bergweihnacht – Weih

Kartenvorverkauf a uc h nN i tel m r . Fax: 49 (0)89 53297-140 [email protected] www.TheaGe-Muenchen.de TheaGe Theatergemeinde e.V. München Goethestraße 24, 80336 München Postfach 1 51906, 80051 München Danke für Ihre Treue. . Januar 2022, 19 Uhr, Nationaltheater La travi