Transcription

Teil B: Arbeitsblätter für SchülerInhalt und didaktische ÜberlegungenDie Arbeitsblätter behandeln folgende Themen: Warum soll man mit Bus und Bahn fahren?– Wo kann man fahren? (in welchem Gebiet) – Mit welchen Verkehrsmitteln? – Mit welchenFahrausweisen? – Wie findet man sein Ziel? (den Fahrplan kennen und Umsteigen lernen)Schwerpunkt:Umwelt und VerkehrsleistungU 1 Dinopark (Primarstufe)Platz für Autos oder Platz für die UmweltVerkehrsplanung »begreiflich« gemachtRiesige Verkehrsleistung Tag für Tagund zurückWenn 50.000 den gleichen Weg habenU 2 x-mal zum Mond (Sek.I)U 3 Stadion (Sek.I)Schwerpunkt: Öffentlicher PersonennahverkehrÖPNV – Die PraxisMeine n der Haltestelle (1). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4000 mal einheitliche InfoAn der Haltestelle (2). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Fortsetzung und Vertiefung zu P1)Wer fährt im Verbund? . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verkehrsgebiet, Unternehmen, SystemeMein Zuhause im Verbund. . . . . . . . . . . . . . . . Das TarifzonensystemSymbole bei Bus und Bahn . . . . . . . . . . . . . . . überall einheitlichJetzt geht’s los (1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FahrausweiseJetzt geht’s los (2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Fortsetzung und Vertiefung zu P6)Umsteigen für Profis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sich im Schienennetz zurechtfinden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (siehe auch Vorschlag 1.3)Auf die Trennung der Arbeitsblätter in Primarstufe und Sekundarstufe haben wir aus2 Gründen verzichtet. Zum einen überlappen sich die Grundinformationen (Verkehrsmittelim Verbund, Haltestelleninfos, Fahrplaninfos .), zum anderen überlappen sich die Voraussetzungen der Schüler je nach Schulform und jeweiligen Vorkenntnissen.*Eine grobe Orientierung für die Arbeitsblätter mit Schwerpunkt ÖPNV-Praxis wäre:ArbeitsblattP1P2P3P4P5P6P7P8 . Klasse(n) (3 –) 4 . . . . Klassen 5 – 6 . . . . . Klassen 7 – 10 . . Treffen Sie einfach die Ihnen wichtige Auswahl. Sie können alle Arbeitsblätter kostenlos imKlassensatz bestellen – je nach den Vorkenntnissen Ihrer Klasse und Ihren didaktischenSchwerpunkten (1 Satz 35 Stück), ein Deckblatt für Schüler wird obligatorisch mitgeliefert.* N.B.: Auf Abkürzungen haben wir so weit wie möglich verzichtet. Lediglich solche, die den Schülern immer wieder begegnen werden,haben wir erläutert und auch durchgehend benutzt.

Meine ArbeitsblätterWarum Verbundfahrender Umwelt guttutWer fährt im Verbund?Mein Zuhause im VerbundBerliner PlatzTarifzone 1043 Doggenburg – KillesbergBilder, die jeder versteht!Kab Berliner Platznur zu den nachstehenden HaltestellenAn ldeMarienstraßeMörikestraßeÖsterr. en.Jetztgeht’s ommerrainNordbahnhofNürnberger Str.FeuerbachNeckaFahrplanlesenfür ch hab’den nVVSClever auf Achse

Ausschneideblatt-3--2--1--6--5--4-U1

Für Zahlenjongleure: x-mal zum Mond und zurückU2Jeder ist am Straßenverkehr beteiligt, ob als Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer oder mit Bus undBahn. Wenn man all die Kilometer zusammenzählt, die Tag für Tag gefahren werden Schon gewusst? Im VVS-Gebiet gibt es1.241.700 (1,2 Mio) zugelassene Pkw.Die Summe aller Kilometer, die diese PkwTag für Tag fahren, entspricht einerGesamtstrecke von über 43.000.000 km.Vergleiche die Zahl mit Entfernungen ausdem Atlas. Du wirst staunen! Wie oft fahrendie Pkw im VVS-Gebiet folgende Strecken:täglich Stuttgart – New York(Hin Rück 12.000 km) . maltäglich um die Erde( 50.000 km). maltäglich Erde – Mond(Hin Rück 768.000 km) . malZählt man die km, die ein Fahrgast mit Bus oder Bahn zurücklegt, spricht man vonPersonenkilometern. Beispiel: 4 Personen fahren eine Strecke von 2 km; das entspricht 8Personenkilometern. Im VVS sind es jährlich 2,7 Milliarden Personenkilometer, und jederKilometer, der mit Bus und Bahn zurückgelegt wird, entlastet die Umwelt.Rechne einmal aus, wieviel Kilometer Du jedes Jahr auf Deinem Schulweg fährst.EntfernungSchule – Wohnort ( x 2) kmAnzahl Schultagemal 185Suche ein Strecke im Atlas, die genauso lang ist.Personenkilometerergibt kmVon bis Frage einmal zu Hause nach, wieviel km Dein Vater oder Deine Mutter täglich unterwegs sind.EntfernungArbeitsstelle – Wohnort ( x 2) kmAnzahl Arbeitstagemal 220Personenkilometerergibt kmWeitere Aufgaben für gute Kopf- und Taschenrechner:1. Wenn alle Menschen, die in einer Stadtbahn Platz finden (bei 110 Sitzplätzen) zuzweit mit dem Auto fahren würden Rechneeinmal: Ein Auto ist 4 m lang, der Abstandwährend der Fahrt im Stadtverkehr seiebenfalls 4 Meter. Wie lang wäre die Autoschlange insgesamt?2. Vom Pragsattel in Stuttgart fahren proStunde 15 Stadt- und Straßenbahnen mitjeweils 110 Sitzplätzen zum Hauptbahnhof.Die Strecke ist 2 km lang. Wie lang wäre dieentsprechende Autoschlange bei einer zweispurigen Straße und zwei Personen in jedemAuto?

StadionU3Dieser 3teilige S-Bahn-Zug hat 582 (Sitz-)Plätze und ist ca. 200 m lang.1 Stadtbahn hat 110 (Sitz-)Plätze und ist 39 mlang. Um die 582 Personen in einer Stadtbahnzu befördern benötigt man Stadtbahnzügeoder Busse1 Bus hat38 (Sitz-)Plätze und ist 12 m langoder Autos beidurchschnittlicherBesetzung mit 1,2 Personen bzw. Autos bei voller Besetzung mit 5 Personen.Länge ca. 4,5 m.Am folgenden Beispiel kannst Du sehen, welch hoher Aufwand an Platz, Fahrzeugen und Energienötig ist, wenn viele Menschen nur ein Ziel haben. Fußballspiel im Daimlerstadion. Es werden50.000 Zuschauer erwartet. Jeder Besucher hat einen durchschnittlichen Anfahrtsweg von 8 km.Wenn alle nur ein Verkehrsmittel benutzen würden, dann bräuchte tzung inPersonen582110385Pkw1,2( ch(Hin-Rück!) in Liter2Platzbedarf in km(alle Verkehrsmittelhintereinandergestellt)12Kleine Hilfe: 1 Langzug (siehe oben) hat 582 Sitzplätze. Also: 50.000 Zuschauer / 582 Sitzplätze entspricht ca. 86 S-Bahnen für den Hin- und Rückweg.Berechnungsgrundlage für den Treibstoffverbrauch: 1 Bus verbraucht 38 Liter Diesel auf 100 km. Ein Mittelklassewagen verbraucht 8 Liter Benzin auf 100 km.

An der Haltestelle (1)P1Hier beginnt Deine Reise durch den Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart – den VVS. DamitDu Dich mühelos im VVS zurechtfindest, hat Deine Lehrerin/Dein Lehrer einige Arbeitsblätterfür Dich zusammengestellt.Busse und Bahnen können nicht überallhalten. Zum Einsteigen sind Haltestellen undBahnhöfe erforderlich.Alle Haltestellen im VVS sind einheitlichgestaltet.An der Haltestelle sehe ich:Hier ist eineSie heißtH S Sie liegt in Tarifzone 10 (das wird spätererklärt!)Hier hält die Buslinie mit der Nummer Er fährt überzumD K Wie sieht Deine Haltestelle(bei Dir zu Hause)aus? Zeichne sie.In Bahnhöfen und auf Bahnsteigen findest Du dieseAnzeigen vor:Hier fährt eineS-Bahn, beider 2 Einheitenaneinandergekoppelt sind(Vollzug).und zwar die S-BahnlinieSie fährt nachS B Sie fährt ab um und zwar auf Gleis

An der Haltestelle (2)P2Die Haltestelle zeigt noch mehr, z.B. den Fahrplan und welche Haltestellen die Busse oderBahnen anfahren.2 Schulkinder sind um 7.40 Uhr amCharlottenplatz und steigen in den Bus zurSchule ein. Mit dem Finger fahren sie dieMinuten auf dem Fahrplan ab.Der nächste Bus fährt um? . UhrMorgen haben sie erst zur 2. Stunde Schuleund sind um 8.30 Uhr hier.Dann fährt ihr Bus um . UhrIn den Ferien gehen sie nachmittags insFreibad. Sie sind um 15.30 Uhr hier.Ihr Bus fährt um . UhrAm Samstag wollen sie mit der Stadtbahnzum Fernsehturm. Sie schauen unterSamstag nach. Wann könnten sie zwischen10 Uhr und 11 Uhr fahren?Gleich daneben sehen sie, über welcheHaltestellen die Fahrt zum Fernsehturmführt.Die Fahrt bis zum Fernsehturm dauert .Minuten.Die Haltestelle Fernsehturm hat noch einweiteres Wort im Namen? Schaue einmal eine Haltestelle in Deiner Nähe an (zu Hause oder an der Schule).Schreibe zwei Haltestellen und die Fahrzeit dorthin auf.von Haltestellebis HaltestelleFahrzeit in Minuten

Welche Verkehrsmittel fahren im Verbund?P3Im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart können alle öffentlichen Verkehrsmittel benutztwerden, alsoS-BahnUStadtbahnUnd wo kann man fahren?Überall in Stuttgart und den 4 Landkreisendrum herum. Und das Besondere ist: Mankann mit einem einzigen Fahrschein z.B.von einer Stadtbahn in eine S-Bahn odereinen Bus BusBöblingenWeitere Züge der Deutschen Bahn, dieman im VVS auch benutzen artEsslingenOrdne die Bilder zu. Hier fährt ein(e)UMit Bus und Bahn ins Blühende hnhofBlühendes BarockWaiblingenBrigitte fährt von Stuttgart-Feuerbach ins Blühende Barock nach Ludwigsburg.Sie benutzt die zum Bahnhof Feuerbach, dann die nach Ludwigsburg und für die letzte Strecke den Wieviel Fahrscheine braucht sie für die 3 Fahrten? Ralf fährt von Korb auszum Blühenden Barock. Er benutzt den nach Waiblingen,dann die zum Blühenden Barock – und braucht nur Fahrschein.

Mein Zuhause im VerbundP4Damit man den Preis für die Fahrt leicht ausrechnen kann, hat man das Gebiet im VVS in vielekleine Flächen aufgeteilt. Diese Flächen heißen Tarifzonen. Jede Zone erhält eine 3BacknangWeil der 32Bad 714050HerrenbergMein Wohnort ist Durch welche Zonen geht die FahrtEr liegt in Zone von Weil der Stadt bis Hauptbahnhof? Trage Deinen Wohnort in die Abbildung ein,falls er noch nicht enthalten ist.von Plochingen bis HauptbahnhofIn welcher Zone liegt: Ludwigsburg?Zone Herrenberg?Zone Bietigheim?Zone Und durch welche Zonen geht die Fahrtvon Deinem Wohnortzum Hauptbahnhof? Trage ein eigenes Beispiel ein:Mit einem Fahrschein für eine Zone kannman alle Ziele anfahren, die in dieser Zoneliegen. Es gibt Fahrscheine für 1 Zone, für 2Zonen – und so weiter – bis zu 6 Zonen.von nach Zonen:

Symbole bei Bus und BahnP5Damit Du Dich an Haltestellen und in Bahnhöfen gut zurechtfindest, sind viele Hinweise durchBilder dargestellt. Die versteht nämlich jeder! Oder?Kreuze die jeweils richtige Antwort an.VVS-Kartenspielebeim SchaffnerHier gibt’s Fahrkartenweiße Fahrkartenbitte schwarzanmalenBeim Werfengut zielenKein Getränkeverkauf im ZugFlaschen nichtaus dem FensterwerfenTurnstangeDaumen nachoben haltenBitte festhaltenMindestens2 SkaterLinks kautomatzum größer werdenNur für2 PersonenRuheplatz für müdeFahrgästeHände hoch!Durchgang verbotenNur Eis mit mehrals 3 KugelnVerzehr von SpeisenverbotenWaffeleis istausverkauftPennen RennenStartMänner bittelinks gehenUnterführung fürFußgängerNur mit heStreckeU-BootHier fährt dieStadtbahnS-BahnSüdenParken RodelnParken Reisen

Jetzt geht’s los! (1)P6Man kann Fahrscheine beim Busfahrer oder an einem der vielen Automaten lösen.Das geht ganz einfach. Aber welchen Fahrschein nehmen?Der Einzelfahrschein Man sucht sein Fahrziel undfindet daneben eine 691454MagstadtMaichingen (Sindelfingen -)Malmsheim (Renningen -)Mannenberg (Rudersberg -)Manolzweiler (Winterbach -)Marbach (N)Marbach - RielingshausenMarienplatz ardt - BruchMusberg (Leinfelden - E.-)482507688484432428616Nabern (Kirchheim (T) -)Neckarweihingen (Ludw.-)Necklinsberg (Rudersberg -)NeidlingenNellingen (Ostfildern -)Nellinger Linde (Ostfildern -)Nellmersbach (Leutenbach-) Die Zahl tippt man auf demTastenfeld ein. Man wählt die Fahrkarte,z.B. Einzelfahrschein. LinkeReihe Erwachsene, rechteReihe Kinder. Geld einwerfen oder Geldschein einführen.Unten den Fahrschein undWechselgeld rausnehmen.Fertig.Alles, was man eintippt,kann man oben ablesen.Übrigens:Wenn man schon weiß,wieviel Zonen man fahrenwill, drückt man am Automaten im Tastenfeld 001für 1 Zone, 002 für 2 Zonen,003 usw.Welche Zahl muß man eintippen,wenn man nach Marbach will? Und nach Murrhardt? oder nach Neidlingen? Die Mehrfahrtenkarte(auch »4er Karte« genannt)Fährt man die gleicheStrecke öfter, kann manauch die billigere Mehrfahrtenkarte benutzen.Es gibt Mehrfahrtenkarten für 1 Zone, für2 Zonen und bis zu 6und mehr Zonen. Mitjeder Karte kann man4 mal fahren. Man drücktdie Anzahl der Zonen unddie Taste Mehrfahrtenkarte Erwachsene oderKinder.Willy und Ludwig (11 und 9 Jahre) fahren mitihren Eltern hin und wieder von Feuerbachnach Ludwigsburg. Sie kaufen Mehrfahrtenkarten für 2 Zonen; die Eltern eine für Erwachsene, Willy und Ludwig eine für Kinder.Welche Tasten drücken sie?Die Eltern:M und Die Kinder:M und

Jetzt geht’s los (2)P7Der KurzstreckenfahrscheinFür Fahrgäste ab 15 Jahre und für Fahrten,die weniger als zwei Kilometer weit sind, gibtes den Kurzstreckenfahrschein. Er ist wesentlich billiger als ein normaler Einzelfahrschein.An der Haltestelle oder auf dem Automatensind die möglichen Ziele aufgeführt.KHerr und Frau Roeßle wollen am Sonntagvormittag vom Hauptbahnhof (Hbf) zumCharlottenplatz. Sie schauen auf dasKurzstreckenverzeichnis.Kreuze an:Können sie den Kurzstreckenfahrscheinnehmen?janeinKönnten sie mit dem Kurzstreckenfahrscheinbis Mineralbäder fahren?janeinKönnen sie mit dem Kurzstreckenfahrscheinauch bis zum Olgaeck fahren?janeinSchreibe einige Kurzstreckenziele an DeinerHaltestelle aufDie GruppenTageskarte Der Pass Orange JuniorFür alle unter 21 Jahren gibt es den PassOrange Junior: Fahren im gesamten Netz, sooft und so weit man will: Montag bis Freitagab 14 Uhr (in den offiziellen Schulferienab 9 Uhr), Sa/So, Feiertag den ganzen Tag.VVSVerbundpassOrange JuniorGeltungsbereich** N E T Z **Wer weite Strecken fährt oder in der Gruppeunterwegs ist, der nimmt die GruppenTageskarte. Fünf Personen können damit fahren,den ganzen Tag:Entweder die GruppenTageskarte für1– 2 Zonen oderdie GruppenTageskarte für das gesamte Netz.Mit beiden Karten kann man fahren so oftman will.Deine Klasse ist unterwegs.Ihr seid insgesamt Personen.Ihr braucht GruppenTageskarten.** N E T Z **gültig bisPreisstufe 6 90 7 / 0 2 J 8671940-6Chris ist 15 Jahre. Sie fährt jede Woche vonFeuerbach nach Bad Cannstatt zum Trainingund einmal im Monat nach Waiblingen.Vergleiche im Prospekt VVS-Fahrausweiseund Preise die Preise für Einzelfahrschein,Mehrfahrtenkarte und Pass Orange Junior.Lohnt sich für sie der Pass Orange Junior?janeinSchüler mit einer Monatskarte brauchenkeinen extra Pass Orange Junior zu kaufen.Sie nehmen die preiswertere Zusatzwertmarke Netz mit Gültigkeit an Schultagensogar schon ab 12.00 Uhr.

Umsteigen für ProfisP8Rifat und Jenny wollen zur Oldtimerausstellung von Flugzeugen am Flughafen. Die beiden startenin Stuttgart, Haltestelle Sportpark Feuerbach, wo sie mit der Stadtbahn U6 ngHauptbahnhofWaiblingenFlughafenVaihingen, U6S2Möhringen, U6FilderstadtSchau im Netzplan nach, welche Linien zum Flughafen fahren. Entweder die(diese S-Bahn kommt ausS ) oder dieSchorndorf (diese S-Bahn kommtB ). Vorne auf der S-Bahn steht der Name der Endhaltestelle: bei der S2Fi und bei der S3 Fl Rifat und Jenny starten mit der U6. Diese fährt nach M und in denHauptverkehrszeiten über Möhringen hinaus bis nach V ausDer Umsteigepunkt ist die HaltestelleHa Von dort ausgeht die Fahrt weiter zum Flughafen.Die Ankunft am Flughafensoll zwischen 13.30 und 14.00 Uhr sein.Im S-Bahn-Fahrplan findest Dudie genauen Zeiten: und Uhr.Verfolge im Fahrplan, wann dieseS-Bahnen am Umsteigepunkt halten: und Uhr.Verfolge nun im Stadtbahnfahrplan,wann die U6 jeweils kurzvorher dort ankommt: Uhr.und Uhr.Also ist die Abfahrt ander HaltestelleSportpark Feuerbach Uhr.oder Uhr.Für Oberprofis:Welche Endhaltestellen stehen auf denjeweiligen Bahnen bei der Rückfahrt?

Treffen Sie einfach die Ihnen wichtige Auswahl. Sie können alle Arbeitsblätter kostenlos im Klassensatz bestellen – je nach den Vorkenntnissen Ihrer Klasse und Ihren didaktischen Schwerpunkten (1 Satz 35 Stück), e