Transcription

Infor mationsbroschür eder Stadt HildburghausenArchitekt: Klaus Roth, Architekt BDA, Fotograf: Stefan Müller

Markt 1298646 HildburghausenTelefon: 03685 / 702412Telefax: 03685 / 71110E-Mail: [email protected]: lugreisenAutoreisenSchiffsreisenMusical- und enMietautosBahnhofstraße 20 a98646 HildburghausenTelefon: 03685 / 400410Telefax: 03685 / 400412E-Mail: [email protected]: www.pkwservice.de쐍쐍쐍쐍쐍쐍쐍Tuning aller Arteigene LackierwerkstattHU/AU instandsetzungBahnhofstraße 2098646 HildburghausenTelefon: 03685 / 7928-0Telefax: 03685 / 792818E-Mail: [email protected]쐍 Linienverkehr und Schülerbeförderung im LandkreisHildburghausen

Grußwort des BürgermeistersLiebe Bürgerinnen und Bürger,sehr verehrte Gäste unserer Stadt,ich freue mich, Ihnen die 6. Auflage der Informationsbroschüre über die Kreisstadt Hildburghausen vorstellen zukönnen. Sie soll Ihnen als Wegweiser durch die StadtHildburghausen dienen und Sie zum einen auf die touristischen und historischen Besonderheiten unserer Stadtaufmerksam machen und zum anderen Ihnen bei Fragenund Problemen helfen, die dafür zuständigen Behördenund Ämter zu finden.Wer durch unsere Stadt geht, der wird feststellen, dassviel gebaut wird und unsere Stadt immer schöner wird.Die Stadt Hildburghausen trägt mit hohem Aufwand dazubei, dass im Rahmen der Städtebauförderung historischbedeutsame Gebäude – wie das Palais Bürgerschule unddas Bibliographische Institut „Joseph Meyer“, in demdie Kreisvolkshochschule „Joseph Meyer“ und die Kreismusikschule „Carl Maria von Weber“ das altehrwürdigeBrunnquell‘sche Palais zu neuem Leben erwecken – inden vergangenen Jahren grundhaft saniert wurden.Seit Juli 2001 beherbergt das ebenfalls umfassendrestaurierte Rathaus eine der schönsten und auch modernsten Stadt- und Kreisbibliotheken Deutschlands.Im Oktober 2008 wurde die Sanierung des Stadttheaters,das sich in einem denkmalgeschützten Barockbau von1721 am Schlosspark der Kreisstadt befindet, abgeschlossen.allem dafür zu sorgen, dassdie Menschen die hier leben,gerne hier leben.Kulturelle Leistungen hervorzubringen und zu pflegen hatTradition in Hildburghausen.Mit ihrem historischen Marktplatz, der von einem Rathausaus der Renaissancezeit undeinem einzigartigen Barockgebäudeensemble umgebenist, verfügt die Stadt Hildburghausen über eine der schönsten historischen InnenstädteThüringens.Seien Sie daher herzlich zu einem Bummel durch Hildburghausen eingeladen. Ausführlichere Informationenerhalten Sie durch das Stadtmuseum „Alte Post“ und dieim Rathaus befindliche Touristinformation.Das Theresienfest feiert vom 29. September bis03. Oktober 2010 sein 20-jähriges Bestehen. Mit mehrals 2.000 Teilnehmern zum Festumzug ist das Theresienfest als größtes Volksfest Südthüringens in nah und fernbekannt. Es würde mich freuen, Sie zu diesem Anlass inHildburghausen begrüßen zu können.Allen Inserenten, die durch ihr Engagement die Finanzierung dieser Informationsbroschüre ermöglicht haben, giltmein herzlicher Dank.IhrMit Investitionen wie die Sanierung des Stadttheaterssetzen wir auf Potenziale, die schon seit Jahrhundertendas Ansehen dieser Stadt prägen: Bildung und Kultur.Unser Ziel ist es, die Lebensqualität zu verbessern, dieWettbewerbsfähigkeit dieser Region zu stärken und vorSteffen HarzerBürgermeister1

InhaltsverzeichnisSeiteGrußwort des berblick zur Geschichte von Hildburghausen8Wissenswertes11– Wirtschaftsstandort Hildburghausen11– Einzigartige Landschaft12– Wandern und Radwandern rund um Hildburghausen 12– Wanderweg13– Radfernweg Werratal14Zahlen · Daten · Fakten15Stadt Hildburghausen15Behördliche Einrichtungen17Was erledige ich wo?19Stadtrat (2009 – 2014)23Partie an der WerraWie Ihr Geld weniger wird,wissen Sie selbst.Wie es mehr wird,erfahren Sie bei uns.Sie suchen noch das Passende, um effektiv ein Vermögenaufzubauen? Dann lassen Sie sich von uns ein maßgeschneidertes Spar- und Anlagepaket zusammenstellen.Unsere erfahrenen Anlageberater finden garantiert dasRichtige für sie und ihn.Mehr dazu in Ihrer Geschäftsstelle oder unterwww.sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht - Sparkasse.2

InhaltsverzeichnisAusschüsseFreiwillige Feuerwehr HildburghausenKirchgemeinden HildburghausenSozialeinrichtungenAngebote für JugendlicheSchulenSonstige EinrichtungenKindertagesstättenAlten- und Pflegeheime / Betreutes WohnenKrankenhäuserApothekenÄrzteVereine und VerbändeGaststätten, Hotels und istinformation HildburghausenUnterhaltung und MusikStädtepartnerschaften / StädtefreundschaftenZeittafelDas Theresienfest und seine GeschichteKleinstadtgeschichte – KleinstadtgeschichtenParkleitsystemTerminvorschau – Märkte und FesteHistorisches Rathaus HildburghausenStadt- und Kreisbibliothek „Joseph 676868I G SINDUSTRIE- & GEBÄUDESERVICE GmbHInstandhaltung · Wartung von Maschinen · Fertigungsleistungen · De-/RemontagenIGS GmbH · Niederlassung Hildburghausen · Telefon: 0 36 85 / 79 49 0 · Telefax: 0 36 85 / 79 49 28www.igs-service.de · E-Mail: [email protected] Str. 2498646 HildburghausenTel. 0 36 85 / 70 21 523

BranchenverzeichnisLiebe Leserinnen, liebe Leser!Sie finden hier eine wertvolle Einkaufshilfe: einen Querschnitt leistungsfähiger Betriebe aus Handel, Gewerbe und Industrie, alphabetisch geordnet. Alle diese Betriebe haben die kostenlose Verteilung Ihrer Broschüre ermöglicht. WeitereInformationen finden Sie im Internet unter en- und ite28373737520, 213, Betonbohr- und Sägearbeiten 28Bild und fscenter46Elektro29Ergotherapie41Fachkrankenhaus fürPsychiatrie und Neurologie38BrancheFachzahnarzt 84741522, 16U35BrancheHebammeHeizung und FZ kasseKüchenKüchenstudioSeite41295246320, 215U2U42475

iteSoziale ikation46, 47Tierarzt43Umzüge5, zt41Zimmerei29U UmschlagseiteThomas-Müntzer-Straße 1998646 HildburghausenTelefon (03685) 702484Telefax (03685) 702485E-Mail: [email protected]: www.autohausfocke.de5

Sie können es drehenund wenden . . .Projektorientiert erarbeiten wir gemeinsam mitIhnen die optimale Lösung für spezifische Drehteile.Motiviert setzen wir all unser Know-How für dieRealisierung Ihrer Pläne ein.Flexibel gehen wir auf individuelle Wünsche einund realisieren auch kurzfristige Aufträge.Pünktlich verlassen Ihre Produkte unser Haus.Zuverlässig produzieren wir Großserienund Musterteile.Zertifiziert nachDIN EN ISO 9001:2000Renomierte Unternehmen –wir überzeugen durchLeistung und QualitätMaier Präzisionstechnik GmbH & Co.KGLanger Steg 9 · D-98646 HildburghausenTel.: 49 (0) 36 85 - 79 18-0 · Fax: 49 (0) 36 85 - 79 18-10Mail: [email protected]ße 8798669 VeilsdorfTel.: 03685 / 682204 · Fax: 03685 / 682572E-Mail: MANNWERKZEUG-, FORMEN- UNDS O N D E RM A S C H I N E N B A UStephan HofmannRoter Hügel 2 · 98646 HildburghausenTelefon (0 36 85) 79 32-0 · Telefax (0 36 85) 79 32-20www.wzb-hofmann.de6

StadtwappenDas Stadtwappen zeigt im Geviert Feld 1 und 4 Blau undFeld 2 und 3 Gold, im ersten und vierten Feld einSilbern-Rot-gestreifter, im zweiten und dritten Feld einschwarzer Löwe mit roter Zunge und Bewehrung,was jeweils zwei Thüringer und zwei Meißner Löwen entspricht.Dieses Wappen trägt Hildburghausen bereits seit 1374.Rathausblick7

Überblick zur Geschichte von HildburghausenHildburghausen ist eine sehr traditionsreiche und vorallem geschichtsträchtige Stadt. Im Jahre 1234 erstmalsurkundlich erwähnt, entwickelte sich das kleine Ackerbürgerstädtchen, dessen Bewohner bis ins 17. Jahrhunderthauptsächlich von der Tuchmacherei lebten, nur sehrlangsam. Das Jahr 1324 gilt als Abschluss der Entwicklung zur Stadt.Nachdem bei einem Stadtbrand 1388 das sogenannteSteinhaus zerstört wurde, schenkte Landgraf Balthasardie Ruine 1395 der Stadt zum Bau eines Rat- und Kaufhauses. Dieses Rathaus wurde wie die Stadt 1572 beieinem Orkan schwer beschädigt und schließlich 1594/95in seiner heutigen Renaissancegestalt wieder aufgebaut.Im Dreißigjährigen Krieg litt die Stadt unter Truppendurchzügen, Plünderungen, Hungersnöten und Seuchen,blieb aber von größeren Zerstörungen verschont.Einen wichtigen Einschnitt in die Stadtgeschichte brachtedas Jahr 1680. Durch den Erbteilungsvertrag unter densieben Söhnen Herzog Ernst des Frommen von SachsenGotha entstand unter anderem das Fürstentum SachsenHildburghausen. Herzog Ernst entschied sich 1683 endgültig für Hildburghausen als Residenz und ließ 1685 mitdem Bau eines Residenzschlosses und der Anlage einesbarocken Parks im Süden der Stadt beginnen. Mit demErlass eines Hugenottenedikts 1711 bot der Herzog denin Frankreich Verfolgten eine neue Heimat und bereits imselben Jahr ließen sich die ersten zwölf hugenottischenFamilien in der Neustadt nieder. Sie brachten feineLebensart und neue Handwerke in das kleine Residenzstädtchen.Südöstlich des Schlossparkes wurde 1721 ein Ball- undFechthaus errichtet, das um 1755 in ein Hoftheaterumgewandelt wurde. Das Stadttheater Hildburghausenist heute das älteste durchgängig bespielte TheaterDeutschlands.Bismarck-Turm8Am 19. August 1779 vernichtete ein Großbrand ein Drittelder Stadt und die alte Stadtkirche St. Lorenz. Mit großergemeinsamer Anstrengung und durch Unterstützung des

Überblick zur Geschichte von HildburghausenVormundschaftsregenten Prinz Joseph Friedrich wurdendie Gebäude samt Kirche bis 1785 nach einem einheitlichen Bauplan wieder errichtet und prägen bis heute denöstlichen Teil der Stadt und des Marktplatzes. Währendder Regierungszeit des letzten Hildburghäuser HerzogsFriedrich und seiner schönen Gemahlin Charlotte ausdem Hause Mecklenburg-Strelitz schwang sich die Kulturder Stadt zu einem regelrechten Höhenflug auf. Zahlreiche Dichter und Künstler hielten sich über kurz oder langhier auf und verschafften der Stadt den Beinamen „KleinWeimar“.Ein bis heute nicht ganz aufgeklärtes Rätsel begann 1807mit der Ankunft des mysteriösen „Dunkelgrafenpaares“.Sie lebten hier äußerst zurückgezogen bis 1810, anschließend in Eishausen. Das Grab der Dame, die 1837gestorben ist, befindet sich heute am Stadtberg. Es giltinzwischen als sehr wahrscheinlich, dass sie die Tochtervon König Ludwig XVI. von Frankreich war.Der 200. Jahrestag der Ankunft sowie der 170. Todestagder geheimnisvollen Dame im Jahre 2007 war Anlass fürzahlreiche Veranstaltungen des Stadtmuseums und derStadtverwaltung zum Thema „Dunkelgraf und Dunkelgräfin“.Im Jahre 1826 endete die Zeit Hildburghausens als Residenzstadt. Infolge einer Neuaufteilung der sächsischernestinischen Länder ging das Herzogtum in SachsenMeiningen auf. Dieser doch schmerzhafte Verlust wurdeetwas gemildert, als Joseph Meyer 1828 sein Bibliographisches Institut von Gotha nach Hildburghausen verlegte. Hier erschien neben vielen anderen Werken in denJahren 1840 bis 1855 die erste Ausgabe von „MeyersKonversationslexikon“.Im Jahre 2006 wurde aus Anlass des 150. Todestagesdes bedeutenden Verlegers und Publizisten JosephMeyer (17961856) auf demInnenhof dessanierten Gebäudekomplexes„Bibliographisches Institut“ inder OberenMarktstraße 44ein von dem Thüringer KünstlerHarald Stiedinggefertigtes Denkmal eingeweiht,mit welchem dieStadt Hildburghausen ihresbedeutendstenBürgers gedenkt.MeyerdenkmalNach dem Wegzug des Bibliographischen Instituts 1874in die Buchstadt Leipzig konnte von den verbleibendenkleinen Industriebetrieben keiner strukturbestimmendwerden. Hildburghausen blieb Schul- und Verwaltungsstadt. Endgültig zur „Stadt der Schulen“ wurde sie alsH. W. Rathke 1879 sein Technikum von Sondershausenhierher verlegte. Die Studentenzahlen stiegen stetig an,so dass 1896 ein neues Technikum am Kanal des Schlossparkes gebaut werden musste.Das mit Unterbrechung seit 1867 als Kaserne genutzteSchloss wurde beim Einrücken der amerikanischen Truppen am 7. April 1945 in Brand geschossen und stark zerstört, die Reste später abgetragen.Nach dem Krieg lag die Kreisstadt Hildburghausen unmittelbar an der Zonengrenze und wurde für Jahrzehntevon ihrem historischen und natürlichen Bezug zu Frankenund Bayern abgeschnitten. Erst mit der politischenWende 1989/90 wurde diese Trennung wieder beseitigt.9

Überblick zur Geschichte HildburghausenUmbau, Sanierung und Erweiterung des StadttheatersHildburghausenBevor es im 18. Jahrhundert zum Theater umgenutztwurde, diente das 1721 errichtete und östlich desSchlossparks gelegene Gebäude als Ball- und Fechthaus. Unter dem Meininger Herzog Georg II. erfolgte1890/91 eine Sanierung des Theaters.Das Stadttheater Hildburghausen gilt als ältestes freistehendes durchgängig bespielte Theater Deutschlands.Aufgrund erheblicher baulicher, funktionaler und technischer Mängel musste das Stadttheater einer grundsätzlichen Sanierung und Umgestaltung unterzogen werden.Da in der Kreisstadt kein größerer Versammlungsraum zurVerfügung stand, war es Anliegen der Stadt Hildburghausen, das Stadttheater nicht nur denkmalgerecht zu sanieren, sondern durch einen entsprechenden Anbau zueinem multifunktionalen Kulturstandort umzugestalten.Der hohe finanzielle Aufwand erforderte eine Realisierung in drei Bauabschnitten. Die Bauabschnitte 1 und2 wurden mit der Wiedereröffnung des Stadttheaters am10. Oktober 2008 abgeschlossen.Das Konzept für den Umbau des Theaters sah vor, denKern der Veranstaltungsflächen im historischen Theaterraum mit seinen 400 Plätzen unterzubringen. Der hoheAnspruch an die architektonische Lösung bestand in derVerbindung von drei Zeitfenstern, denn es galt einenRaum mit einer Innengestaltung von 1891, umschlossenvon einer Bausubstanz aus dem Jahr 1721 und ergänztmit einem Erweiterungsbau aus 2008 harmonisch miteinander zu verbinden.Zwischen dem Theaterkomplex und der Werra entstandein neuer Platz, der den Fluss mit in das Gestaltungskonzept einbezieht, eine angemessene Zugangssituation fürdas Theater schafft und zukünftig als Open-Air-Fläche zurVerfügung steht.10StadttheaterDurch den Rückbau der verschlissenen Anbauten wurdeder historische Kernbau von 1721 wieder sicht- underlebbar. Das Kerngebäude, zunächst mit neuen notwendigen Funktionsflächen versehen, soll perspektivischdurch einen weiteren Anbau in Richtung Schlosspark, derMultifunktionsflächen, wie Bühne, Zuschauerraum, Konferenzraum und Restaurant sowie Platz für die Amateurbühne aufweist, ergänzt werden. Dadurch wird die fehlende Stadthalle in Hildburghausen am Theater angegliedert,Kosten gespart und Synergieeffekte erzielt.Als gelungene Synthese zwischen Historie und Modernesteht den Bürgern der Stadt Hildburghausen und ihrenBesuchern nach Fertigstellung der ersten beiden Bauabschnitte eine vielfältig nutzbare attraktive Kultureinrichtung zur Verfügung.Neben Musik- und Theateraufführungen aller Genressowie Diapräsentationen finden hier auch viele anderefestliche Veranstaltungen statt.Der Sommerball „Brasilianische Party“, die Trendmesseund die Silvesterveranstaltung mit der Aufführung von„Dinner for one“, um nur einige zu nennen, sind aus demkulturellen Leben der Kreisstadt nicht mehr wegzudenken.

WissenswertesWirtschaftsstandort HildburghausenAls Industriezweig mit inzwischen über 150-jähriger Geschichte hat sich die Metallverarbeitung in Hildburghausen am stärksten etabliert. Diese Entwicklung fandihren Höhepunkt im VEB Schrauben- und Normteilewerk,der so genannten „Schraube“, wo zeitweise bis zu 1.700Mitarbeiter tätig waren. Noch heute sind im gleichnamigen Gewerbegebiet Unternehmen aus der Branche zufinden. Insgesamt waren Ende der 1980-er Jahre mehrereTausend Menschen bei industriellen Arbeitgebern beschäftigt.Allerdings waren die Jahre nach 1990 auch in Hildburghausen vom strukturellen Wandel sowohl in der Gesellschaft als auch in der gewerblichen Wirtschaft geprägt.Viel wurde getan, um die Ansiedlung neuer Unternehmenzu fördern. In zwei Gewerbegebieten, dem Gewerbepark„Nord/Ost“ und dem Gewerbegebiet „Schraube“, habensich zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmenniedergelassen. Sie sind überwiegend in der Automobilzulieferindustrie und Metallverarbeitung tätig, weitereBranchen ergänzen das Spektrum. Zusammen mit denzahlreichen regional orientierten Firmen des Baunebengewerbes und imDienstleistungssektor ist einegute Basis füreine dynamischeEntwicklung desStandortes gegeben.VerkehrsanbindungDer Flächenvorrat von 22,4 haausgewieseneIndustrieflächebietet Investorenoptimale Bedin-Gewerbegebiet Schraube - Maier PräzisionstechnikGmbH & Co. KGgungen. Zusammenhängende Flächen von bis zu vierHektar stehen hier zur Verfügung.Auch die Lage der Kreisstadt Hildburghausen mitten inDeutschland ist für Unternehmensansiedlungen höchstattraktiv. Die Gewerbegebiete sind direkt über dieB 89 zu erreichen, die neuen Autobahnen A71 Schweinfurt-Erfurt sowie A73 Nürnberg-Suhl sind in kürzester Zeiterreichbar.Ein wirtschaftsfreundliches Klima in der Stadt, günstigeSteuersätze und hervorragende Fördermöglichkeitendurch EU, Bund und Land tragen dazu bei, dass dieStadt auch künftig ihre Gewerbestruktur durch Neuansiedlungen ergänzen und ausbauen kann.Hildburghausen bietet seinen Bürgern eine unverwechselbare Mischung aus Kleinstadtidylle und Mittelzentrum.Sowohl kulturelle als auch sportliche Angebote bereichern das Leben, die soziale und medizinische Infrastruktur ist gut ausgebaut. Der Handel in der Innenstadt hatsich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt undlädt zum Kaufen und Verweilen ein. Zudem gibt es einausgewogenes Angebot an Bauplätzen und Wohnungen.11

WissenswertesDer Bereich Wirtschaftsförderung in der StadtverwaltungHildburghausen ist Ansprechpartner für alle, die in Hildburghausen gewerblich tätig sind oder sein möchten. DieMitarbeiter beraten Sie bei Existenzgründungen, Unternehmensentwicklungen und zu Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung. Bei der Standortsuche in Hildburghausen und der Vermittlung im Umgang mit Behörden undInstitutionen ist die Stadtverwaltung Hildburghausenjederzeit gern behilflich und steht für alle Anfragen zurVerfügung.Einzigartige LandschaftHildburghausen ist Mittelpunkt der südlich des Rennsteigs gelegenen einzigartigen Landschaft des Schwellengebietes zwischen Franken und Thüringen. Von hieraus sind sowohl das sanfthügelige, mit charakteristischenKegelbergen bereicherte Gebiet des Heldburger Unterlandes als auch die raue Berglandschaft am Rennsteigschnell und bequem zu erreichen.In der viel gerühmten thüringischen Gastlichkeit Hildburghausens verbinden sich ein noch weitgehend intaktesnatürliches Umfeld, die offene, freundliche Art des Umgangs der Menschen miteinander und das weitgespannte,vielfältige kulturelle Erlebnisangebot in der Werrastadtselbst und in ihrer näheren Umgebung zu einem facettenreichen Ganzen, das für jeden Gast – nach kürzerem oderlängerem Aufenthalt – die Entscheidung für ein Wiedersehen leicht macht. Oder für’s Bleiben, denn Hildburghausenkann freundlichen Menschen eine gute Heimat sein.Wandern und Radwandern rund um HildburghausenWar Hildburghausen lange Zeit kein ausgesprochenesHighlight unter Wanderern und Radfahrern, hat sich dasin den vergangenen Jahren grundlegend gewandelt.Denn spätestens mit dem Werratal-Radweg haben Gästeaus allen Ecken Deutschlands und Europas unsere Stadtals lohnenswerten Zwischenstopp entdeckt.12Werra bei EbenhardsNach den ersten rund 40 Kilometern von den Quellenabwärts ist Hildburghausen der erste Etappenort, an demein Tag kaum ausreicht, um alles Wissens- und Sehenswerte zu erkunden. Allein zwei hervorragende Museenbieten interessante Einblicke nicht nur in die rein Hildburghäuser Geschichte.Künftig wird auch den Wanderfreunden Hildburghausenein lohnendes Ziel sein – der Werra-Burgen-Steig wirdgerade fortgeführt und verbindet auf rund 500 Kilometernunzählige Burgen, Schlösser, Türme, Kirchen, Klöster,Gärten und Kulturlandschaften miteinander. Und wer einbisschen Zeit einplant, wird auch rund um Hildburghausen sehr schöne Wanderrouten vorfinden – immerhinist die Stadt die mit dem zweitgrößten Waldbestand unterThüringens Kommunen. Ob also mit der Bahn, mit demAuto, dem Fahrrad oder per pedes – Hildburghausenheißt alle seine Gäste herzlich willkommen!

WissenswertesWanderweg -Lohmüllers Wäldchen-Charlottenbrunn-Häselriether Wasserbehälter-Eichelsbrunnen(bzw. en-HäselriethHildburghausenEntfernung:ca. 10 kmmax. Höhendifferenz:120 mSchwierigkeitsgrad:bequemer WanderwegInformationen:Stadtverwaltung HildburghausenClara-Zetkin-Straße 3Telefon 03685 774 158Werra-Brücke zum Schlosspark (Golden Gate Bridge)Die Wanderung beginnt am Freizeitzentrum in der Waldstraße in Hildburghausen. Entlang des Römersbachesführt der Weg in Richtung Norden vorbei am Lohmüllersteich. Am Wegekreuz (Lohmüllers Wäldchen) biegt manlinks ab. Nach wenigen Schritten reißt der Wald am Charlottenbrunn auf und gibt den Blick auf das nahegelegeneWohngebiet Waldstadt und die südlich der Werraauegelegenen Erhebungen Häselriether Berg (526 m), Wallrabser Berg (469 m), Stadtberg (497 m) und Krautberg(488 m) frei, die den Übergang zum thüringisch-fränkischen Grabfeld bilden. Der Höhenzug Stadtberg – Krautberg ist ein Teil der „Frankenschwelle“, der nördlichenUmgrenzung der Grabfeldmulde und bildet die Wasserscheide zwischen dem Wesersystem und dem MainRhein-System.Werratal-Radweg13

WissenswertesNach Erreichen des Häselriether Wasserbehälters führtder Weg weiter in Richtung Eichelsbrunnen (oderEichertsbrunnen). Hier besteht die Möglichkeit, sich ander Quelle zu erfrischen. Über Bucheller und Buchspitzegeht es am Wegekreuz in Richtung Süden nach Ebenhards. Entlang des Holzweges gelangt man immer bergab in die Mitte der Ortschaft. Am Ufer des Dambachs –der unweit von hier in der Werra mündet – hat man einenschönen Blick auf die auf einer Anhöhe stehende Kirche„St. Marien“ und das Ortsbild prägende Bauten. Alljährlich wird hier im Juli das Backhausfest begangen.Unmittelbar an der B 89 gelegen besteht die Möglichkeitder Übernachtung im Hotel/Gasthof „Grüner Baum“.Am Feuerwehrgerätehaus geht es den Brunnenweg hinauf. Nahe des Katzenhölzchens fließen Einbach undKohlbach in die Werra. Das Katzenhölzchen ist – wieauch der Lohmüllersteich und die Römersbachanlage(seit 1957) – ein gesichertes Naturdenkmal. Sehenswertist das dort befindliche Steinkreuz, der Katzenstein.Entlang der Werraaue gelangt man in den HildburghäuserStadtteil Häselrieth. Am Mohnhäcksweg blickt man auf dieschöne denkmalgeschützte Doppelbogen-Werrabrücke.Über Amselweg bzw. Kehrweg erreicht man die Waldstraße, die zum Ausgangspunkt unserer Wanderungführt.Radfernweg WerratalLänge: ca. 276 kmDer Radfernweg Werratal verbindet die Quellen derWerra im Süden des Thüringer Waldes mit der amZusammenfluss von Werra und Fulda liegenden StadtHann. Münden.Entlang der, durch die Vereinigung beider Quellflüsse entstehenden Weser, hat der vom Rennsteig im ThüringerWald kommende Radwanderer die Möglichkeit, überden Weser-Radweg an die deutsche Nordseeküste zugelangen.Auf dem durchgängig beschilderten Werratal-Radwegwird die Stadt Hildburghausen über teils landwirtschaftlich genutzte oder neu ausgebaute Wege, aber auchwenig befahrene Straßen erreicht. Für den interessiertenRadtouristen besteht eine Wegweisung zu innerörtlichenZielen – die barocke Innenstadt lohnt einen Besuch allemal.Bikertreffen alljährlich Ende April/Anfang Mai in Hildburghausen14

Zahlen · Daten · FaktenStadtverwaltung HildburghausenClara-Zetkin-Straße 398646 HildburghausenTelefon:03685 774-0Telefax:03685 774-132Postfachadresse:Postfach 12 0198642 t:www.hildburghausen.deStadt HildburghausenPostzeitzahl:98646Fläche:7.298 HektarLage:SüdthüringenEntfernungen: Meiningen – 35 KilometerSuhl – 30 KilometerSonneberg – 40 KilometerCoburg – 30 KilometerHöhe:385 ung/Automotive,Kleinindustrie, Baugewerbe, Tourismus,Land- und Forstwirtschaft,traditionelles HandwerkStadtteile:Häselrieth, Wallrabs (seit 1968),Birkenfeld (seit 1974)Ortsteile:Bürden, Ebenhards,Gerhardtsgereuth, Leimrieth,Pfersdorf,Weitersroda (seit 1994)Marktplatz – Nordseite15

Rund ums ThemaFinanzen und Steuern –Ihre verlässlichen PartnerDipl.-Volksw. Monika Mai– Steuerberaterin – Beratung in allen steuerlichenund betriebswirtschaftlichen Fragen Finanzbuchhaltung und Jahresabschlüsse (Bau-)Lohnberechnungen Steuererklärungen Beratung bei Gründung und UmgründungSchleusinger Straße 5Telefon: (0 36 85) 40 46 0998646 HildburghausenTelefax: (0 36 85) 40 49 [email protected] · www.steuerkanzlei-mai.de16Dipl.-Betriebswirtin (FH)Waltraut SchrammSteuerberaterinUntere Marktstraße 398646 HildburghausenTel.: 0 36 85 / 70 26 07Fax: 0 36 85 / 70 26 08Steuerbuero [email protected]

Behördliche EinrichtungenBezeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Adresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TelefonStadtverwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Clara-Zetkin-Straße 3, 98646 Hildburghausen. . . . . . . . . . 03685 774-0Eigengesellschaft der Stadt Hildburghausen:· Wohnungsgesellschaft Hildburghausen mbH. . . Weitersrodaer Straße 29, 98646 Hildburghausen. . . . . . . 03685 4485-0Landratsamt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wiesenstraße 18, 98646 Hildburghausen. . . . . . . . . . . . . . 03685 445-0Agentur für Arbeit Hildburghausen . . . . . . . . . . . Puschkinplatz 6, 98646 Hildburghausen . . . . . . . . . . . . . . 03685 786-0Polizeiinspektion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße 22, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 03685 778-0. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98646 HildburghausenAmtsgericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Johann-Sebastian-Bach-Straße 2,. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 03685 779-0. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98646 HildburghausenGrundbuchamt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schleusinger Straße 6-8, 98646 Hildburghausen. . . . . . . 03685 7917-0Katasterauskunft – Beglaubigte Auskünfte ausKataster und Liegenschaftsbuch erteilt:Vermessungsbüro Bartenstein & Eberhard. . . . . . Obere Braugasse 15, 98646 Hildburghausen . . . . . . . . . 03685 4051-0Benecke & KnothRechtsanwälte§RA BJÖRN BENECKE§Notare und Rechtsanwälte –Partner Ihres VertrauensRA MARKO KNOTHEisfelder Straße 16 · 98646 HildburghausenTel. (0 36 85) 79 07 - 0Fax (0 36 85) 79 07 - 34NOTARINMonika FrankMonika FrankGoetheplatz 198646 HildburghausenTelefon (0 36 85) 70 6371oder(0 36 85) 70 27 66Telefax (0 36 85) 70 85 74NOTARKlaus-Peter BockFriedrich-Rückert-Straße 2098646 HildburghausenTelefon (0 36 85) 70 85 84Telefax (0 36 85) 70 85 [email protected]

Behördliche EinrichtungenBezeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Adresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TelefonDeutsche Post AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Obere Marktstraße 44, 98646 Hildburghausen . . . . . . . . 03685 406210Landwirtschaftsamt Hildburghausen . . . . . . . . . . Forstweg 4, 98646 Hildburghausen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 03685 7800E.ON Thüringer EnergieAG . . . . . . . . . . . . . . . . . . Coburger Straße 24, 98646 Hildburghausen . . . . . . . . . 03693 49-5200Wasser- und Abwasser-Verband . . . . . . . . . . . . . Birkenfelder Straße 16, 98646 Hildburghausen . . . . . . . . 03685 7947-0HildburghausenZweckverband Kommunale . . . . . . . . . . . . . . . . . Birkenfelder Straße 16, 98646 Hildburghausen . . . . . . . 03685 7947-49Gewässerunterhaltung SüdthüringenAWG Hildburghausen eG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 36, . . . . . . . . . . . . . . . . . . 03685 704386. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98646 HildburghausenNotar Klaus-Peter Bock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Friedrich-Rückert-Straße 20, 98646 Hildburghausen . . . 03685 708584Notarin Monika Frank . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Goetheplatz 1, 98646 Hildburghausen . . . . . . . . . . . . . . 03685 706371. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 03685 702766Vermietung und VerwaltungAWGvon 451 WohnungenHildburghausen eG– alle zentralbeheizt –98646 HildburghausenDr.-Theodor-Neubauer-Str. 36Telefon (0 36 85) 70 43 : 9:00 – 12:00 Uhr14:00 – 16:00 Uhr

Was erledige ich wo

Architekt: Klaus Roth, Architekt BDA, Fotograf: Stefan Müller Informationsbroschüre der Stadt Hildburghausen. Markt 12 98646 Hildburghausen Telefon: 03685 / 702412 Telefax: 03685 / 71110 E-Mail: [email protected] Internet: www.reisebuero-geis