Transcription

§ 13b UStG Leistungsempfänger als SteuerschuldnerBereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1202Inhaltsverzeichnis1.Ziel22.Vorgehensweise Leistungserbringer32.1.Automatikkonto verwenden42.2.Steuerschlüssel verwenden53.Vorgehensweise Leistungsempfänger73.1.Automatikkonto verwenden83.2.Steuerschlüssel verwenden104.Details124.1.Leistungserbringer: Skontoabzug124.2.Leistungsempfänger: Skontoabzug134.3.Übersicht Generalumkehrschlüssel154.4.Übersicht 13b – Sachverhalte mit Zusatzart und Zusatzinhalt (Info-Felder)154.5.Lieferung der in der Anlage 4 bezeichneten Gegenstände melden165.Wichtige Informationen18Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 2Info für Anwender Nr. 12021.Ziel§ 13b UStG sieht eine Verlagerung der Steuerschuldnerschaft vom leistenden Unternehmer auf denLeistungsempfänger vor und zählt auf, für welche Umsätze dies gilt. Diese Umsätze sind in derUmsatzsteuer-Voranmeldung getrennt auszuweisen.Das Info beschreibt, wie Sie aus Sicht des Leistungserbringers (Erlös) bzw. des Leistungsempfängers(Aufwand) Sachverhalte des § 13b UStG verbuchen, um den richtigen Ausweis in der UmsatzsteuerVoranmeldung und ggf. in der Zusammenfassenden Meldung zu erzielen.Zusammenfassung von Tatbeständen ab 2019Ab 2019 ist der Ausweis einiger Sachverhalte in der Umsatzsteuer-Voranmeldung geändert:§ Leistungserbringer§ LeistungsempfängerSachverhalt ungbis 2018ab 2019Lieferung von Mobilfunkgeräten sowie von integriertenSchaltkreisen, Tablet-Computern und Spielekonsolen(§ 13b Abs. 2, Nr. 10 UStG)68Sachverhalt eldungbis 2018ab 2019Bezogene Leistungen von im Ausland ansässigem Unternehmer(§ 13b, Abs. 2 Nr. 1)52/5384/85Lieferung von Gas und Elektrizität von im Ausland ansässigemUnternehmer (§ 13b, Abs. 2 Nr. 5a)52/5384/85Lieferungen sicherungsübereigneter Gegenstände(§ 13b Abs. 2, Nr. 2 UStG)73/7484/85Lieferung von Mobilfunkgeräten sowie von integriertenSchaltkreisen, Tablet-Computern und Spielekonsolen(§ 13b Abs. 2, Nr. 10 UStG)78/7984/85Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 3Info für Anwender Nr. 12022.Vorgehensweise LeistungserbringerMit § 13b UStG ergibt sich für bestimmte Fälle, dass die Steuerschuld auf den Leistungsempfängerübergeht (Umkehrung der Steuerschuldnerschaft oder Reverse-Charge-Verfahren).Der inländische Leistungserbringer ist durch die Umkehr der Steuerschuld verpflichtet, seine Leistungnetto zu berechnen und anzumelden.Ausweis bis 2018Um die Erlöse in die zutreffenden Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung einzusteuern, gibt eszwei Möglichkeiten:1. Automatikkonten verwenden§§§USt-VA – Kz füllt sichZM füllt sich gegebenenfallsSachverhalt wird automatisch festgelegt (nur für Kz 68 und Kz 60)2. Steuerschlüssel gewünschtes Konto verwenden Sachverhaltsauswahl§§§USt-VA – Kz füllt sichZM füllt sich gegebenenfallsSachverhalt wird bei Buchung im erscheinenden Fenster ausgewählt(nur für Kz 68 oder Kz 60)Ausweis ab 2019Um die Erlöse in die zutreffenden Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung einzusteuern, gibt eszwei Möglichkeiten:1. Automatikkonten verwenden§§§USt-VA – Kz füllt sichZM füllt sich gegebenenfallsSachverhalt wird automatisch festgelegt (Kz 60)2. Steuerschlüssel gewünschtes Konto verwenden Sachverhaltsauswahl§ USt-VA – Kz füllt sich§ ZM füllt sich gegebenenfalls§ Sachverhalt wird automatisch festgelegt (Kz 60)Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 4Info für Anwender Nr. 12022.1.Automatikkonto verwenden2.1.1.Ausweis bis 2018USt AM-KontoBezeichnungKz SKR 03/SKR 04InfoSTSInfoZM688335/4335Erlöse aus Lieferungen von Mobilfunkgeräten, TabletComputern, Spielekonsolen und integrierten Schaltkreisen, fürdie der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13bschuldet46nein608337/4337Erlöse aus Leistungen, für die der Leistungsempfänger dieSteuer nach § 13b UStG schuldet46nein218336/4336Erlöse aus im anderen EU-Land steuerpflichtigen sonstigenLeistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuerschuldet47ja458338/4338Erlöse aus im Drittland steuerbaren Leistungen, im Inland nicht 1steuerbare Umsätzenein458339/4339Erlöse aus im anderen EU-Land steuerbaren Leistungen, imInland nicht steuerbare Umsätzenein1Die Verbuchung des Skontoabzugs erfolgt automatisch auf das im Steuerschlüssel hinterlegteSachkonto. Nur für die Kennziffer 45 muss der Skonto manuell verbucht werden.Übersicht Skontokonten2.1.2.Ausweis ab 2019USt AM-KontoBezeichnungKz SKR 03/SKR 04InfoSTSInfoZM608335/4335Erlöse aus Lieferungen von Mobilfunkgeräten, TabletComputern, Spielekonsolen und integrierten Schaltkreisen, fürdie der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13bschuldet46nein608337/4337Erlöse aus Leistungen, für die der Leistungsempfänger dieSteuer nach § 13b UStG schuldet46nein218336/4336Erlöse aus im anderen EU-Land steuerpflichtigen sonstigenLeistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuerschuldet47ja458338/4338Erlöse aus im Drittland steuerbaren Leistungen, im Inland nicht 1steuerbare Umsätzenein458339/4339Erlöse aus im anderen EU-Land steuerbaren Leistungen, imInland nicht steuerbare Umsätzenein1Die Verbuchung des Skontoabzugs erfolgt automatisch auf das im Steuerschlüssel hinterlegteSachkonto. Nur für die Kennziffer 45 muss der Skonto manuell verbucht werden.Übersicht SkontokontenAutor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 5Info für Anwender Nr. 12022.2.Steuerschlüssel verwenden2.2.1.Ausweis bis 2018KzSTSBezeichnungZM6846Ausgeführte Leistungen nach § 13bnein6046Ausgeführte Leistungen nach § 13bnein2147Nicht steuerbare sonstige Leistungenja45nur mit AM-Konto möglichnein45nur mit AM-Konto möglichneinBeispielBei Verwendung des Steuerschlüssels 46 folgt ein Auswahlfenster zur Abfrage des Sachverhalts:Die Verbuchung des Skontoabzugs erfolgt automatisch auf das im Steuerschlüssel hinterlegteSachkonto. Nur für die Kennziffer 45 muss der Skonto manuell verbucht werden.Übersicht SkontokontenAutor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 6Info für Anwender Nr. 12022.2.2.Ausweis ab 2019KzSTSBezeichnungZM6046Ausgeführte Leistungen nach § 13bnein6046Ausgeführte Leistungen nach § 13bnein2147Nicht steuerbare sonstige Leistungenja45nur mit AM-Konto möglichnein45nur mit AM-Konto möglichneinBeispielBei Verwendung des Steuerschlüssels 46 folgt ein Auswahlfenster zur Abfrage des Sachverhalts:Die Verbuchung des Skontoabzugs erfolgt automatisch auf das im Steuerschlüssel hinterlegteSachkonto. Nur für die Kennziffer 45 muss der Skonto manuell verbucht werden.Übersicht SkontokontenAutor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 7Info für Anwender Nr. 12023.Vorgehensweise LeistungsempfängerDer Leistungsempfänger ist verpflichtet, die auf den in Rechnung gestellten Nettobetrag anfallendeUmsatzsteuer im Rahmen seiner Umsatzsteuer-Voranmeldung anzumelden und an das Finanzamtabzuführen.Ausweis bis 2018Um den Aufwand in die zutreffende Kennziffer der Umsatzsteuer-Voranmeldung einzusteuern, gibt eszwei Möglichkeiten:1. Automatikkonten verwenden§§USt/VSt-Beträge berechnen sich automatischSachverhalt wird automatisch festgelegt2. Steuerschlüssel gewünschtes Konto verwenden Sachverhaltsauswahl§§USt/VSt-Beträge berechnen sich durch SteuerschlüsselSachverhalt wird bei Buchung im erscheinenden Fenster ausgewähltHinweisFür Kz 73 und Kz 78 gibt es keine Automatikkonten.Ausweis ab 2019Um den Aufwand in die zutreffende Kennziffer der Umsatzsteuer-Voranmeldung einzusteuern, gibt eszwei Möglichkeiten:1. Automatikkonten verwenden§§USt/VSt-Beträge berechnen sich automatischSachverhalt wird automatisch festgelegt2. Steuerschlüssel gewünschtes Konto verwenden Sachverhaltsauswahl§§USt/VSt-Beträge berechnen sich durch SteuerschlüsselSachverhalt wird bei Buchung im erscheinenden Fenster ausgewähltHinweisFür Kz 73 gibt es keine Automatikkonten.Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 8Info für Anwender Nr. 12023.1.Automatikkonto verwendenUSt KzAM-KontoSKR 03/04Bezeichnung463113/5913Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Landansässigen Unternehmers 7 % Vorsteuer und 7 %Umsatzsteuer91773123/5923Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Landansässigen Unternehmers 19 % Vorsteuer und 19 %Umsatzsteuer9419193133/5933Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Landansässigen Unternehmers ohne Vorsteuer und 7 %Umsatzsteuer92703143/5943Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Landansässigen Unternehmers ohne Vorsteuer und 19 %Umsatzsteuer951903115/5915Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers 7% Vorsteuer und 7 % Umsatzsteuer91773125/5925Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer9419193126/5926Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer9419193135/5935Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmersohne Vorsteuer und 7 % Umsatzsteuer92703145/5945Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmersohne Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer951903146/5946Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmersohne Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer9519073 bis 201884 ab 2019Kein AMKontoMuss mit STS gebucht werden---78 bis 201884 ab 2019Kein AMKontoMuss mit STS gebucht werden---843110/5910Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmers7 % Vorsteuer und 7 % Umsatzsteuer91773120/5920Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmers19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer9419193121/5921Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmers19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer9419193130/5930Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmersohne Vorsteuer und 7 % Umsatzsteuer92703140/5940Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmersohne Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer951903141/5941Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmersohne Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer9519052 bis 201884 ab 2019STS USt VSt%%Die Verbuchung des Skontoabzugs erfolgt automatisch auf das im Steuerschlüssel hinterlegteSachkonto.Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Info für Anwender Nr. 1202Seite 9Übersicht SkontokontenAutor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 10Info für Anwender Nr. 12023.2.Steuerschlüssel verwendenSTSVStUStBezeichnung920%7%Umsätze nach § 13b ohne Vorsteuerabzug / 7% USt917%7%Umsätze nach § 13b mit Vorsteuerabzug / 7% USt950%19 %Umsätze nach § 13b ohne Vorsteuerabzug / 19 % USt9419 %19 %Umsätze nach § 13b mit Vorsteuerabzug / 19% UStDie Verbuchung des Skontoabzugs erfolgt automatisch auf das im Steuerschlüssel hinterlegteSachkonto.Übersicht Skontokonten3.2.1.Ausweis bis 2018BeispielMit Verwendung dieser Steuerschlüssel folgt die Abfrage zum Sachverhalt:Die Verbuchung des Skontoabzugs erfolgt automatisch auf das im Steuerschlüssel hinterlegteSachkonto.Übersicht SkontokontenAutor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 11Info für Anwender Nr. 12023.2.2.Ausweis ab 2019BeispielMit Verwendung dieser Steuerschlüssel folgt die Abfrage zum Sachverhalt:Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 12Info für Anwender Nr. 12024.Details4.1.Leistungserbringer: SkontoabzugUStKzSTS AM-Konto Skonto BezeichnungSKR 03SKR 03SKR 04SKR 0468 bis 201860 ab 2019468335433587384738Gewährte Skonti aus Lieferungen von Mobilfunkgerätenetc., für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuernach § 13b Abs. 2 Nr. 10 UStG schuldet60468337433787414741Gewährte Skonti aus Leistungen, für die derLeistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13b UStGschuldet21478336433687424742Gewährte Skonti aus Erlösen aus im anderen EU-Landsteuerpflichtigen sonstigen Leistungen, für die derLeistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet45183384338siehe Ausnahme45183394339siehe AusnahmeAusnahmeIm Fall der Kennziffer 45 »Übrige nicht steuerbare Umsätze« buchen Sie den Skontobetrag direkt überdas Erlöskonto:SKR 03: Konten 8338 8339SKR 04: Konten 4338 4339Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 13Info für Anwender Nr. 12024.2.Leistungsempfänger: SkontoabzugUSt KzSTS AM-Konto SkontoSKR 03/04 SKR03/04Bezeichnung46913113591331505950Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird77943123592331515951Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird 19 % Vorsteuer und19 % Umsatzsteuer1919923133593331535953Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer aber mitUmsatzsteuer70953143594331545954Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer, mit19 % Umsatzsteuer190913115591531505950Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird77943125592531515951Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird 19 % Vorsteuer und19 % Umsatzsteuer1919943126592631515951Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird 19 % Vorsteuer und19 % Umsatzsteuer1919923135593531535953Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer aber mitUmsatzsteuer70953145594531545954Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer, mit19 % Umsatzsteuer190953146594631545954Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer, mit19 % Umsatzsteuer19091-31505950Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird7794-31515951Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird 19 % Vorsteuer und19 % Umsatzsteuer191952 bis 201884 ab 201973 bis 201884 ab 2019Autor: GF / 01.02.2019USt VSt%% 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 14Info für Anwender Nr. 120278 bis 201884 ab 201984Autor: GF / 01.02.201992-31535953Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer aber mitUmsatzsteuer7095-31545954Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer, mit 19% Umsatzsteuer19091-31505950Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird7794-31515951Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird 19 % Vorsteuer und19 % Umsatzsteuer191992-31535953Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer aber mitUmsatzsteuer7095-31545954Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer, mit19 % Umsatzsteuer190913110591031505950Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird77943120592031515951Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird 19 % Vorsteuer und19 % Umsatzsteuer1919943121592131515951Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird 19 % Vorsteuer und19 % Umsatzsteuer1919923130593031535953Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer aber mitUmsatzsteuer70953140594031545954Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer, mit19 % Umsatzsteuer190953141594131545954Erhaltene Skonti aus Leistungen, für die alsLeistungsempfänger die Steuer nach § 13bUStG geschuldet wird ohne Vorsteuer, mit19 % Umsatzsteuer190 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 15Info für Anwender Nr. 12024.3.Übersicht GeneralumkehrschlüsselUm fehlerhafte Buchungen zu stornieren, verwenden Sie die passenden lumkehr zu diesem STS121468647879131923294349535Übersicht 13b – Sachverhalte mit Zusatzart und Zusatzinhalt ZusatzartZusatzinhaltLieferung von Mobilfunkgeräten sowie von integriertenSchaltkreisen, Tablet-Computern und Spielekonsolen(Kz 68 bis 2018, ab 2019 Kz 60)D L L-Art102Übrige steuerpflichtige Umsätze nach § 13b (Kz 60)D L L-Art101SachverhaltsauswahlZusatzartZusatzinhalt1) Bezogene Leistungen eines im Ausland ansässigenUnternehmers (Kz 52/53 bis 2018, ab 2019 Kz 84/85)D L L-Art12) Lieferung sicherungsübereigneter Gegenstände(Kz 73/74 bis 2018, ab 2019 Kz 84/85)D L L-Art23) Umsätze, die unter das Grunderwerbsteuergesetz fallen(KZ 73/74)D L L-Art34) Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmers(Kz 84/85)D L L-Art45a)Lieferung von Gas und Elektrizität von im Ausland ansässigemUnternehmer (Kz 52/53 bis 2018, ab 2019 Kz 84/85)D L L-Art55b)Lieferung von Gas und Elektrizität von im Inlandansässigem Unternehmer (Kz 84/85)D L L-Art13Im Inland steuerpflichtige sonstige Leistungen von im übrigenGemeinschaftsgebiet ansässigem Unternehmer (Kz 46/47)D L L-Art76) Treibhausgasemissionszertifikate (Kz 84/85)D L L-Art87) Lieferung von Altmetall und Schrott (Kz 84/85)D L L-Art98) Reinigen von Gebäuden und Gebäudeteilen (Kz 84/85)D L L-Art10LeistungsempfängerAutor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 16Info für Anwender Nr. 12029) Lieferungen von Gold (Kz 84/85)D L L-Art1110)Lieferungen von Mobilfunkgeräten sowie von integriertenSchaltkreisen, Tablet-Computern und Spielekonsolen(KZ 78/79 bis 2018, ab 2019 Kz 84/85)D L L-Art1211)Lieferungen der in der Anlage 4 bezeichneten Gegenstände(z. B. Edelmetalle und unedle Metalle) (Kz 84/85)D L L-Art16BeispielPrimanota (bei individueller Spaltenanordnung)Wiederkehrende Buchungen4.5.Lieferung der in der Anlage 4 bezeichneten Gegenstände meldenBis 2018Zum 01.10.2014 wurde der Anwendungsbereich der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers(Reverse-Charge-Verfahren) auf »Lieferung der in der Anlage 4 bezeichneten Gegenstände« erweitert(§ 13b Absatz 2 Nr. 11 UStG). Hierbei handelt es sich z. B. um die Lieferung von Edelmetallen undunedlen Metallen.Ausweis in der Umsatzsteuervoranmeldung beim LeistungsempfängerBeim Leistungsempfänger ist dieser Sachverhalt in der Umsatzsteuer-Voranmeldung in denbestehenden Kennziffern 84/85 auszuweisen.Um einen Ausweis in den Kennziffern zu erreichen, erfassen Sie als Leistungsempfänger imGegenkonto einen der bekannten Steuerschlüssel:§§§§94 »Umsätze nach § 13b mit Vorsteuerabzug 19 %«95 »Umsätze nach § 13b ohne Vorsteuerabzug 19 %«91 »Umsätze nach § 13b mit Vorsteuerabzug 7 %«92 »Umsätze nach § 13b ohne Vorsteuerabzug 7 %«HinweisErfassen Sie bei 4-stelligen Sachkonten den Steuerschlüssel im Feld »BU Gkto« mit einer Füllnull(940xxxx).Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 17Info für Anwender Nr. 1202Bei einer Buchung mit den genannten Steuerschlüsseln öffnet sich automatisch die Auswahl derSachverhalte. Diese ist ab der Programmversion Oktober 2014 um den Sachverhalt Nr. 11 ergänzt.Ausweis in der Umsatzsteuervoranmeldung beim LeistungserbringerBeim Leistungserbringer ist dieser Sachverhalt in der Umsatzsteuer-Voranmeldung in der bestehendenKennziffer 60 auszuweisen. Es handelt sich hierbei um einen nachrichtlichen Ausweis derBemessungsgrundlage.Den Ausweis in der Kennziffer erreichen Sie, wenn Sie:§§das Standardkonto bebuchen (SKR 03 8337/SKR 04 4337)den Steuerschlüssel 46 verwenden.Bei einer Buchung mit dem Steuerschlüssel 46 öffnet sich automatisch die Auswahl der Sachverhalte.Ab 2019Der Ausweis gilt unverändert wie für 2018 angegeben.Änderung in VoranmeldungNeue Zeilennummer und Bezeichnung:Leistungsempfänger – Kz 84/85Zeile 50 »Andere Leistungen (§ 13b Abs. 2 Nr. 1, 2, 4 bis 11 UStG)«Leistungserbringer – Kz 60Zeile 39 »Steuerpflichtige Umsätze, für die der Leistungsempfänger die Steuer nach § 13b Abs. 5UStG schuldet«Autor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Seite 18Info für Anwender Nr. 12025.Wichtige InformationenNr. 1211 Umsatzsteuer-Voranmeldung bereitstellenNr. 1170 Zusammenfassende Meldung elektronisch versenden (ELSTER)Nr. 1192 Zusammenfassende Meldung – MeldezeiträumeAutor: GF / 01.02.2019 2019 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Leistungsempfänger vor und zählt auf, für welche Umsätze dies gilt. Diese Umsätze sind in der Umsatzsteuer-Voranmeldung getrennt auszuweisen. . 7 % Vorsteuer und 7 % Umsatzsteuer 917 7 3120/5920Bauleistungen eines im Inland ansässigen Unternehmers 19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer