Transcription

TestmagazinWerkzeug, Heim- und GartenpraxisWerkzeug, Heim- und Gartenpraxis Werkzeug, Heim- und Gartenpraxis Werkzeug, Heim- und Gartenpraxis Werkzeug, Heim- und and 3,50Ausland 3,90Schweiz CHF 6,80Wählen Sie diebesten Werkzeugeeund Produktedes Jahres 20186/2017November/DezemberVergleichstestNeue5 LaminateS.12 Hohe Qualität ab 10 Euro Einfach zu verlegenFußbodenGeneration Welche kann man selber verlegen? Wie viel muss ich investieren? Hoher Wohnkomfort S.6TESTHartbodenreinigerHolz, Stein, Faseroder KunststoffS.21 Ideal für moderne BodenbelägeVergleichstestAkku-Exzenterschleifer Hoher Abtrag Feine ig – benzinbetrieben S.46GartenhäckslerGeneratorGroßer Tank, lange LaufzeitRangierwagenheberDekupiersäge Spezialist fürenge Radien Für Holz, Metallund Kunststoff S.80Starker Motor, hoher Durchsatz S.51S.78Flach und stark S.50

UNSERE 40 V AKKUSERIEEin Akku für alle Geräte.Exklusiv bei

EditorialDER NEUE GÜDE QUALITÄTS UND PRÜFS TANDARDHEBE- UNDGARTENTECHNIKMIT UNS KÖNNEN SIE EINEN HEBENAB SOFORT IM HANDELRRANGIERWWAGENHEBERGGRH 2/330ChefredakteurDipl.-Ing. Olaf ThelenWie jedes Jahr in der letzten Ausgabe eines Jahres laden wir Sie, liebeLeser,ein, an unserer Leserwahl zum „Besten Werkzeug/ProduktLedes Jahres“ teilzunehmen. Sie können dazu den Coupon aufSeite 44 nutzen oder im Internet auf http://www.heimwerkerpraxis.de/WDJ an der Abstimmung teilnehmen. Wir freuenuns schon auf Ihr Urteil.#18031RANGIERWAGENHEBERBERERGRH 3/4700#18038STEMPELSTEMPELWAGENHEBERGSHH 5T5UNTERSTELLSTELLBOCKSETSET 3T#18041*TQBESTEBESES EAHHLWAHLPRÜFOlaf ThelenEIS *QGE#84121PR9Ihre Teilnahme an der Leserwahl belohnen wir wie immer mitder Verlosung wertvoller Preise –also, viel Spaß beim Lesen und Wählen wünscht IhnenU ALIT ÄTLiebe Leser,dass Entwicklung und technischer Fortschritt ständig und offenbar immer schneller weitergehen, nimmt man vornehmlich an immer leistungsfähigeren Handys, Tablets oder Smartwatches wahr. Doch auch und vor allem bei Produkten rund ums Wohnen geht die Entwicklung ständig weiter. Nicht umsonst finden jedes Jahr Messen wie die Domotex statt, wo sichVerbraucher zum Beispiel über die Fortschritte auf dem Gebiet der Bodenbeläge informierenkönnen.Wir haben uns deshalb zu Beginn der Wintersaison, in der wir uns mehr auf häuslicheHeimwerker-Aktivitäten konzentrieren, mit dem Thema Böden beschäftigt. Neben denwissenswerten Informationen über Böden haben wir fünf Laminate der Einstiegsklasseverglichen und den Austausch eines alten Laminatbodens gegen einen neuen begleitet.SE*Neue Generationvon FußbödenRVICE*Titelfoto: Monkey Business / Fotolia.comLAUBSAUGERGLS RLLAUBSAUGERLAUBSAUGEG LS 160GFGFLS16003IN3IN1#94387Unsere Produkte ffinden Sie im Fachhandel,Baumarkt & bei unseren Internet-Partnern!www.guede.comi

InhaltMagazinNeuheiten, Wissenswertes und InteressantesRund um Werkzeug, Haus und GartenS. 28ElektrowerkzeugeNeueLaser-Entfernungsmesser TC-LD 25 von EinhellImmer ganz genauS. 18Nass-/Trockensauger ISP iPulse L 1635 TOPvon StarmixStaub-StarS. 19FußbodenGeneration Welche kann man selber verlegen? Wie viel muss ich investieren? Hoher Wohnkomfort S.6Hartbodenreiniger FC 5 Premium von KärcherGewischsaugbürstetS. 21Fünf Akku-Exzenterschleifer im VergleichAkkus exzentrischS. 36Silent Kompresser KW2050 S von KnappWulfTandem-KompressorS. 55Waschsauger Boxer von Robert ThomasDer wäscht auchS. 58Holz, Stein, Faseroder KunststoffHochdruckreiniger K5 Premium Full Control Plusvon KärcherNoch ein PlusS. 60HandwerkzeugeSpitz-Kombizange 08 22 145 von KnipexFest zugepacktS. 22Top Coax Plus von JokariRunter mit dem MantelS. 22Aufruf zur LeseraktionWerkzeug des JahresS.18 Hoher Abtrag Feine OberflächeServiceBodenbeläge und WohnqualitätDer Boden unter den FüßenAkku-ExzenterschleiferVergleichstestS. 6S. 42ZubehörSägeblätter von DrillcraftScharfe ZähneS. 17WS-Bormax 1.0 von FamagBohren 2.0S. 34Rangierwagenheber GRH 2,5/510 L von GüdeFlach und starkS. 50Sitzkissen für Systainer von TanosSehr erleichterndS. 62VergleichstestBauvorschlägeEinen Laminatboden selber verlegenAlt gegen neuTESTS.24RubrikenEditorialAlle Tests dieser 3S.72S.61S.82S.82S.825 LaminateS.12 Hohe Qualität ab 10 Euro Einfach zu verlegenHartbodenreinigerS.21 Ideal für moderne Bodenbeläge46/17

InhaltRund ums HausFünf Laminate der Einstiegsklasse im VergleichGünstig und gutS. 12Designboden Mineral Pro Patchwood Grey 4,2 mmvon VeregEin besonderer DesignbodenS. 18Innenwandfarbe Super-Decker von BaufanDeckt superGeneratorHochdruckreinigerNetzunabhängig – benzinbetrieben S.46Großer Tank, lange LaufzeitKohlenmonoxidmelder CO-Alarm X10-D von KiddeSicher ist sicherS. 20S.78Maus-weg-Falle von GardigoSicher verpacktRangierwagenheberGartenhäckslerS. 20S. 35Hochdruckreiniger HCP2600 von ScheppachHochdruck mit vier TaktenS. 46Elektro-Rasenmäher GLM1035 von GreenworksDer kleine Grüne fürs kleine GrünS. 50Starker Motor, hoher Durchsatz S.51Flach und stark S.50Wählen Sie die besten Werkzeugeund Produkte des Jahres 2018Gartenhäcksler DQ-0232 von DenqbarAlles kleinS. 51Drahtloses GSM-Alarmanlagen-Set 9661von OlympiaSicherheit für zu HauseS. 52Benzin Laubbläser/-sauger FX-LBS126Pvon FuxtecLaub saugen oder wegblasenS. 53Akku-Laubbläser IAB 40-25 von IKRABunt sind schon die Wälder .und der Akku hoffentlich geladenS. 54Hartwachs-Öl Evolution von PNZOberflächen widerstandsfähiger machenS. 54Handwerk IndustrieStromerzeuger SEH3000WB von Elektra BeckumMobiler Strom mit TrockenlaufschutzS.78Alle Tests dieser Ausgabe:LaminatClassen Home 7 VE48 Eiche Avana LandhausdieleHaro Living Haro Landhausdiele 4VEiche Fattoria Strukt. Matt NKL 31Logoclic Family Pinie Parma FA8209Meister Classic LC 55 Risseiche hell 6258ter Hürne Laminatboden 1858Altholz-Mix beige, MehrstabZubehörDrillcraft Stichsägeblatt Art.-Nr.: 1251Famag WS-Bormax 1.0 5er-Set ForstnerbohrerGüde GRH 2,5/510 L RangierwagenheberTanos Sitzkissen für SystainerdeckelElektrowerkzeugeEinhell Laserentfernungsmesser TC-LD 25Elektrostar ISP iPulse L 1635 TOPKärcher FC 5 Premium StaubsaugerThomas Boxer WaschsaugerHarti Primus 360 DekupiersägeInnenfarbe (weiß)Baufan Super-DeckerAlles Schöne rund ums HausKidde Kohlenmonoxidmelder CO-Alarm X10-DGardigo Maus-weg-FalleScheppach HCP2600 HochdruckreinigerOlympia Drahtloses GSM-Alarmanlagen-Set 9661PNZ Evolution HartwachsölElektra Beckum SEH3000WB GeneratorS. 13S. 13S. 14S. 14S. 14S. 17S. 34S. 50S. 62S. 18S. 19S. 21S. 58S. 80HandwerkzeugJokari Top Coax Plus Coax-EntmantlerKnipex 08 22 145 Spitz-KombizangeS. 22S. 22Akku-ExzenterschleiferAEG BEX 18-125Bosch Advanced Orbit 18Einhell TE-RS 18LiGreenworks 3100107Ryobi R18ROSS. 38S. 38S. 39S. 39S. 40ElektrorasenmäherGreenworks GLM1035S. 50Alles andere Schöne für den GartenDenqbar DQ-0232 GartenhäckslerS. 51Laubbläser/-saugerFuxtec FX-LBS126PIkra IAB 40-25S. 53S. 54KompressorenKnappWulf KW2050 SS. 55HochdruckreinigerKärcher K 5 Premium Full Control PlusS. 60DesignbödenVereg Designboden Mineral Pro PatchwoodGrey 4,2 mmS. 18Dekupiersäge Primus 360 von HarthieKleinste Radien sägenS. 80TESTS. 20S. 20S. 35S. 46S. 52S. 54S. 78DekupiersägeSpezialist für enge RadienFür Holz, Metall und KunststoffSeite 8056/17

ServiceBodenbelägeBodenbeläge und WohnqualitätDer Boden unter den FüßenDer Bodenbelag ist im Wohnungs- wie im Industrie- und Objektbau mit entscheidend für dieWohnqualität, die Wirtschaftlichkeit und Nutzerfreundlichkeit eines Gebäudes.Im Zeitalter von Fliesen, Parkett und Laminat sollten die Alternativen wie Teppich-,Linoleum-, Vinyl-, Kautschuk- und Korkböden nicht ignoriert werden. Diese werdenals textile bzw. elastische Beläge bezeichnet.Doch welcher Bodenbelag ist wofür geeignet und wie wird er verlegt?Alle textilen und elastischen Beläge sind inunterschiedlichen Qualitäten erhältlich und– in Abhängigkeit davon – in Wohnungs-,Verwaltungs-, Objekt- und öffentlichenBauten einsetzbar. Eine Sonderpositionnimmt der Gewerbe- und Industriebereichein. Hier sind aufgrund der herrschendenhohen Anforderungen äußerst strapazierfähige Böden gefragt. In Gebäuden mit erhöhten hygienischen Anforderungen (Krankenhäuser, Operationsräume, Laboratorien,Halbleiterfertigung etc.) werden textile Beläge nicht verlegt. Hier kommen die elastischen Beläge zum Einsatz (meist Vinyl undKautschuk), weil sie eine geschlossene Oberfläche besitzen und leicht zu reinigen sind.Harte BelägeUnter „harte Bodenbeläge“ fallen Fliesen-,Stein-, Parkett- und Laminatböden. Die Ersteren werden meist durch Handwerker verlegt, während Parkett und Laminat seit vielen Jahren als „Klick-Version“ erhältlich sindund vom Heimwerker verlegt werden können. Klick-Parkett und -Laminat sind sichähnlich. Während beim Laminat das Dekornur durch ein eingelegtes bedrucktes Papiererezugt wird, besitzt das Klickparkett einebis zu 3 Millimeter dicke Echtholzschicht,die im Bedarfsfall auch einmal geschliffenwerden kann, um Schäden zu korrigieren.Aufbau LaminatLaminat besteht aus einem Trägermaterial(meist eine Kunstharzmischung), auf dieeine Lage Dekorpapier gelegt und mit einerdurchsichtigen Nutzschicht fixiert wird. Oftwird unter dem Paneel eine Trittschalldämmung aufkaschiert. Durch diesen Aufbaukann Laminat sehr einfach und mit allenmöglichen Dekoren produziert werden. DieNutzschicht ist das Wichtigste am Laminat,sie ist extrem widerstandsfähig, sogar gegenHitze und mechanische Belastungen. Ist siewirklich einmal beschädigt, kann sie nichtrepariert oder abgeschliffen werden, dannhilft nur noch, das Paneel auszutauschen.66/17

@ arsdigital / Fotolia.comBodenbelägeTrittschalldämmungWenn Laminat und Parkett verlegt werden,darf eine gute Trittschalldämmung nichtfehlen. Hierbei sollte zwischen Trittschallund Raumklang unterschieden werden.Trittschall betrifft in der Regel die Etagenunter dem Boden, denn er breitet sich nachunten aus. Der Raumklang des Bodens istder Schall, welcher beim Laufen oder Spielen entsteht und über dem Boden gehörtwird. Er ist neben den Eigenschaften desBodens extrem von der Möblierung, derBeschaffenheit der Wände (Reflexionen)und der Art der Tätigkeit auf ihm abhängig.Außerdem spielt es eine Rolle, ob Teppicheoder ähnliche Beläge auf dem Boden liegen.Die Trittschalldämmung ist Teil des Unterbaus des Bodens. Dieser besteht in derRegel aus einer Folie als Dampfsperre undeiner (Trittschall-)Dämmung. Hierfür gibtes verschiedene Systeme. Es können Lami-Servicenat- oder Parkett-Paneele mit aufkaschierter Trittschalldämmung verwendet werden, hier wird nur noch die Dampfsperrebenötigt. Der Trittschall wird meist bessergedämpft, wenn eine separate Trittschalldämmung verwendet wird. Es sollte dabeibeachtet werden, dass doppelt hier nichtbesser wird – das heißt: Böden mit aufkaschierter Trittschalldämmung solltennicht zusätzlich mit einer weiteren Trittschalldämmung versehen werden. Der Gewinn bei der Dämmung durch die zusätzliche Schicht ist minimal, teuer und kann zuInstabilitäten innerhalb des Bodens führen.Am besten ist es, ein komplettes Systemeines Herstellers zu verwenden. Hier sinddie Dampfsperre und die Dämmung aufeinander abgestimmt, manchmal schon kombiniert und es gibt passende Kantenstücke.Diese Systeme sind als Rollenware und/oderin Platten- bzw. Mattenform erhältlich.Dekorpapier:Beharztes Dekorpapier mitharmonischem MusterverlaufTrägermaterial: MDF-PlatteKlickparkett besitzt eine Echtholz-Nutzschicht imGegensatz zum Papier des Laminats und kann daherrepariert (geschliffen) werdenGegenzug:Zur Feuchtigkeitsabsperrung undFormstabiliätTrittschall-Kaschierung:1,5 mm stark. Sorgt fürTrittschall-Reduzierungim Raum und zu tiefergelegenen Räumen. Keinezusätzliche Dämmunterlage (Kork, Schaumfolieo. Ä.) erforderlichHintergrundbilder: eharzte gen sind oft als System lieferbar.Hier sehen wir die Dämmung und hinten an denRändern die Kantenstücke, die genau zu dieserTrittschalldämmung passen

ServiceBodenbelägeTextile BelägeTeppichbodenTextile Beläge (Teppiche) bestehen ausNatur- und/oder Chemiefasern. Man unterscheidet in Abhängigkeit des Herstellungsverfahrens zwischen Tufting, Webware undNadelvlies. Die wiederum als Rollen- oderFliesenware im Handel erhältlich ist.Die Teppiche werden unter anderem nachder Verarbeitung ihrer Oberseite bezeichnet. Schlingenware bedeutet z.B., dass dieFasern der Teppichoberseite in Schlaufengelegt und im Trägermaterial eingearbeitetsind. Veloursteppich wird wie Schlingenware aufgebaut, die Schlaufen werden jedochaufgeschnitten, wodurch die seidige Struktur entsteht. Nicht ganz unwichtig ist auchdie Beschaffenheit des Teppichrückens. Abhängig von der Art (Schaum, Jute, Gewebeetc.) des Rückens werden Eigenschaftenwie Verlegung, Trittschalldämmung undRutschfestigkeit entscheidend beeinflusst.Lärmmindernde WirkungNeben der Reduzierung von Trittgeräuschen (Dämpfung bei glatten Böden 5– 15 dB, bei Teppich bis zu 30 dB) bietentextile Bodenbeläge außerdem gute bis sehrgute schallabsorbierende Eigenschaften:Teppichböden sorgen dafür, dass Geräuschenur halb so lange „leben“ wie bei glattenBöden. Die optimale Schallabsorption vonTeppichböden macht sich besonders anOrten bemerkbar, an denen viele Menschenzusammenkommen, z. B. in Großraumbüros, Schalterhallen oder Bibliotheken. Wirdder Teppichboden hier bei der Planung vonAnfang an einbezogen, sind Einsparungenbei raumakustischen Maßnahmen möglich.Farben und LichtIm Gegensatz zu den glatten Böden, wiez.B. Laminat, Parkett und Fliesen, reflektieren die meisten Teppichböden kein Licht.Die Oberfläche der Teppiche absorbiert einfallendes Licht bzw. streut bei der Reflexionso stark, dass diese nicht mehr wahrgenommen wird.Teppichboden steht für Wärme und BehaglichkeitStaubbindende EigenschaftenDer Staubgehalt der Luft in Räumen mitTeppichböden ist in der Regel deutlich geringer als in Räumen, die mit glatten Bödenausgelegt sind. Unter wohnhygienischenGesichtspunkten sollte der Staubgehalt sogering wie möglich sein, denn die Staubpartikel binden gleichzeitig auch Keime,Allergene und andere Komponenten, diesich in der Raumluft befinden. Wird eintextiler Bodenbelag regelmäßig gereinigt,reduziert sich nicht nur der Staubgehalt,sondern auch der Keim- und Allergengehalt der Raumluft. Dies trägt zur Verminderung des Risikopotenzials für allergiegefährdete Menschen bei. Allergiker solltenzur Teppichpflege einen Staubsauger mitMikrofilter benutzen.VerarbeitungDie allgemein übliche Verlegart ist dasvollflächige Verkleben auf dem Boden.Die lose Verlegung (stellenweise fixiert)eignet sich für kleinere Räume (bis ca. 25Quadratmeter) und ist dann angebracht,wenn der vorhandene Boden nicht beschädigt werden darf oder wenn der Belagspäter wieder aufgenommen werden soll.Eine andere Verlegetechnik ist das Verspannen. Es ist etwa dreimal so teuer wiedas Verkleben, kann sich aber (beispielsweise nach einem Umzug) durch Wiederverwendbarkeit schnell amortisieren.Jegliche Befestigungsmaßnahmen könnenbei der Verwendung von Teppichfliesenbeispielsweise aus Ziegenhaar entfallen.Reinigung und PflegeTextile Beläge werden durchBürstsaugen oder Staubsaugen gereinigt. In Abhängigkeitvon Beanspruchung und Verschmutzung kann eine feuchteGrundreinigung (z.B. Schamponieren) notwendig werden.Die farbliche Wirkung eines Raumes kannmaßgeblich durch einen Teppich beeinflusst werdenSelbst für Parkettliebhaber gibt esPVC-Lösungen, die sich sehenlassen können. So schnell ist keinParkett auf dem Boden86/17

Laminat Classen Home 7 VE48 Eiche Avana Landhausdiele S. 13 Haro Living Haro Landhausdiele 4V Eiche Fattoria Strukt. Matt NKL 31 S. 13 Logoclic Family Pinie Parma FA8209 S. 14 Meister Classic LC 55 Risseiche hell 6258 S. 14 ter Hürne Laminatboden 1858 Altholz-Mix beige, Mehrstab S.